Olympia

Deutsches Slalom-Duo fährt zu Silber

SID
Andrea Rothfuss holte zusammen mit Gerd Schönfelder Silber im Slalom
© sid

Bei den Paralympics in Vancouver haben Andrea Rothfuss und Gerd Schönfelder jeweils die Silbermedaille gewonnen. Beide sicherten sich das Edelmetall im Slalom der stehenden Fahrer.

Deutschlands Behinderten-Sportlerin des Jahres Andrea Rothfuss und der zwölfmalige Paralympics-Sieger Gerd Schönfelder haben bei ihren ersten Starts in Vancouver jeweils die Silbermedaille gewonnen.

Im Slalom der stehenden Fahrerinnen musste sich die Schülerin aus Mitteltal nur der kanadischen Lokalmatadorin Lauren Wollstencroft geschlagen geben. Schönfelder (Kulmain) musste in derselben Disziplin lediglich dem Neuseeländer Adam Hall den Vortritt lassen.

Deutschland ist damit mit drei Gold- und zwei Silbermedaillen nach dem dritten Wettkampftag Zweiter des Medaillenspiegels hinter den klar führenden Russen.

Rothfuss hatte vor vier Jahren als 16-Jährige bei den Spielen in Turin bereits die Silbermedaille im Riesenslalom gewonnen. Schönfelder ist mit seinen zwölf Goldmedaillen der erfolgreichste alpine Athlet in der Geschichte der Paralympics.

Bentele läuft zur zweiten Goldmedaille

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung