Dienstag, 12.08.2008

Hambüchen gestürzt

Deutsche Turn-Riege verpasst Medaille

Peking - Fabian Hambüchen hat seine Mannschaftskameraden am ersten Finaltag der olympischen Turn-Wettbewerbe nicht zur ersehnten Medaille führen können.

© Getty

Die deutsche Riege kam aber vor 18.000 Zuschauern im ausverkauften Nationalen Hallenstadion mit 274,600 Punkten auf den guten vierten Platz.

China siegen überlegen

Der Sieg ging an den überlegenen Weltmeister China (286,125 Punkte), der nach 2000 zum zweiten Mal bei Olympischen Spielen triumphierte.

Mit deutlichem Rückstand folgte Athen-Olympiasieger Japan (278,875) vor dem überraschend starken der Team der USA (275,850), das erst am letzten Gerät die schon sicher geglaubte Silbermedaille verlor.

Vogelnest und Co.: Das Epizentrum der Sommerspiele
Keine Angst, das Olympiastadion steht nicht in Flammen. Hier wird die Eröffnungsfeier geprobt
© Getty
1/14
Keine Angst, das Olympiastadion steht nicht in Flammen. Hier wird die Eröffnungsfeier geprobt
/de/sport/diashows/0807/Olympia-Sportstaetten/olympia-sportstaetten.html
Herzstück der Spiele: National Stadium (o.l.), National Indoor Stadium (u.) und National Aquatics Center
© Getty
2/14
Herzstück der Spiele: National Stadium (o.l.), National Indoor Stadium (u.) und National Aquatics Center
/de/sport/diashows/0807/Olympia-Sportstaetten/olympia-sportstaetten,seite=2.html
Der ganze Stolz der Gastgeber ist das Vogelnest, das erst kurz vor den Spielen fertig wurde
© Getty
3/14
Der ganze Stolz der Gastgeber ist das Vogelnest, das erst kurz vor den Spielen fertig wurde
/de/sport/diashows/0807/Olympia-Sportstaetten/olympia-sportstaetten,seite=3.html
Über 90.000 Zuschauer finden Platz. Die Architekten entwarfen auch die Münchner Allianz Arena
© Getty
4/14
Über 90.000 Zuschauer finden Platz. Die Architekten entwarfen auch die Münchner Allianz Arena
/de/sport/diashows/0807/Olympia-Sportstaetten/olympia-sportstaetten,seite=4.html
36 Kilometer sind die Stahlstreben lang, die das charakteristische Geflecht bilden
© Getty
5/14
36 Kilometer sind die Stahlstreben lang, die das charakteristische Geflecht bilden
/de/sport/diashows/0807/Olympia-Sportstaetten/olympia-sportstaetten,seite=5.html
Die Leichtathletik-Wettbewerbe, das Fußball-Finale der Männer sowie die Anfangs- und Schlussfeier finden hier statt
© Getty
6/14
Die Leichtathletik-Wettbewerbe, das Fußball-Finale der Männer sowie die Anfangs- und Schlussfeier finden hier statt
/de/sport/diashows/0807/Olympia-Sportstaetten/olympia-sportstaetten,seite=6.html
Nicht minder spektakulär als das Olympiastadion ist die Schwimmhalle
© Getty
7/14
Nicht minder spektakulär als das Olympiastadion ist die Schwimmhalle
/de/sport/diashows/0807/Olympia-Sportstaetten/olympia-sportstaetten,seite=7.html
Das National Aquatics Center wird allenthalben nur Wasserwürfel genannt
© Getty
8/14
Das National Aquatics Center wird allenthalben nur Wasserwürfel genannt
/de/sport/diashows/0807/Olympia-Sportstaetten/olympia-sportstaetten,seite=8.html
Mit seiner Wabenoptik erinnert der Bau ebenfalls ans Münchner Fußballstadion
© Getty
9/14
Mit seiner Wabenoptik erinnert der Bau ebenfalls ans Münchner Fußballstadion
/de/sport/diashows/0807/Olympia-Sportstaetten/olympia-sportstaetten,seite=9.html
Die 3000 aufblasbaren Kissen können in verschiedenen Farben leuchten
© Getty
10/14
Die 3000 aufblasbaren Kissen können in verschiedenen Farben leuchten
/de/sport/diashows/0807/Olympia-Sportstaetten/olympia-sportstaetten,seite=10.html
Nach den Spielen kommt ein Freizeitbad in den Wasserwürfel
© Getty
11/14
Nach den Spielen kommt ein Freizeitbad in den Wasserwürfel
/de/sport/diashows/0807/Olympia-Sportstaetten/olympia-sportstaetten,seite=11.html
Schwimmer, Synchronschwimmer und Wasserspringer sind hier aktiv. 17.000 Zuschauer passen rein
© Imago
12/14
Schwimmer, Synchronschwimmer und Wasserspringer sind hier aktiv. 17.000 Zuschauer passen rein
/de/sport/diashows/0807/Olympia-Sportstaetten/olympia-sportstaetten,seite=12.html
Schmuck ist auch das National Indoor Stadium mit dem geschwungenen Dach
© Getty
13/14
Schmuck ist auch das National Indoor Stadium mit dem geschwungenen Dach
/de/sport/diashows/0807/Olympia-Sportstaetten/olympia-sportstaetten,seite=13.html
Handballer, Turner und Trampolin-Artisten werden hier vor 18.000 Zuschauern um Medaillen kämpfen
© Imago
14/14
Handballer, Turner und Trampolin-Artisten werden hier vor 18.000 Zuschauern um Medaillen kämpfen
/de/sport/diashows/0807/Olympia-Sportstaetten/olympia-sportstaetten,seite=14.html
 

Hambüchen patzt am Reck

Fabian Hambüchen konnte an seinem Spezialgerät nicht unbedingt Selbstbewusstsein für das Reck-Finale 19. August sammeln. Der Weltmeister verfehlte nach Adler mit ganzer Drehung mit der rechten Hand die Stange und musste mit 15,100 Punkten zufrieden sein.

"Natürlich ärgere ich mich über diesen Fehler. Aber wenn er nicht passiert wäre, hätte es auch nicht mit Bronze geklappt.

Und wenn es dann so knapp ist, wären wir auch nicht glücklicher gewesen", sagte der Hesse, der sich beim Einturnen am Barren den kleinen Finger der linken Hand gestaucht hatte. "Das behindert mich aber nicht sehr, ist kein Problem", meinte er.

Wunder blieb aus

Da auch seine Teamgefährten nicht fehlerfrei blieben - Philipp Boy stürzte beim Sprung, Marcel Nguyen patzte am Barren - war ein ähnliches "Wunder" wie im Vorjahr beim Gewinn der WM-Bronzemedaille in Stuttgart diesmal außerhalb der Möglichkeiten des Teams.

"Natürlich überwiegt im ersten Moment die Enttäuschung über die verpasste Medaille, aber spätestens heute Abend werden alle begreifen, dass wir die Nummer eins in Europa sind", sagte Sportdirektor Wolfgang Willam.

"Zwischendurch dachte ich, der Zug ist abgefahren, aber wir haben uns wieder rangekämpft und dürfen uns auch über Platz vier freuen", stimmte Philipp Boy ein.


Diskutieren Drucken Startseite
Get Adobe Flash player

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.