Samstag, 09.08.2008

Olympia

Hambüchen-Konkurrent Maras schon raus

Peking - Der Grieche Vlasios Maras, Doppel-Welt- und Europameister am Reck und großer Konkurrent von Fabian Hambüchen, hat zum Auftakt der olympischen Turn-Wettbewerbe in Peking seine Übung am "Königsgerät" verpatzt und das Finale verpasst.

Im ersten von drei Durchgängen meldeten hingegen Olympiasieger Igor Cassina (Italien/16,00) und Epke Zonderland mit Spitzen-Darbietungen Medaillen-Ansprüche an. Bei einem Ausgangswert von 7,1 kam der Niederländer nach kleineren Haltungsfehlern auf 15,75 Punkte.

Im Team-Wettkampf führt nach dem ersten Drittel das Team der USA mit 365,200 Punkten vor Spanien (357,925) und Italien (355,500). Auch ohne die verletzten Zwillingsbrüder Paul und Morgan Hamm stellten sich die US-Boys vor rund 16.000 Zuschauern im nicht restlos gefüllten Nationalen Hallenstadion mannschaftlich sehr geschlossen vor.

US-Meister Jonathan Horton übernahm mit 91,65 Punkten die Führung in der Mehrkampf-Wertung vor dem Spanier Rafael Martinez. Das deutsche Team mit Fabian Hambüchen geht erst im letzten Durchgang am Abend (14.00 Uhr MESZ) an die Geräte.


Diskutieren Drucken Startseite
Get Adobe Flash player

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.