Deutscher Sieg im Triathlon

Frodeno gewinnt Gold

SID
Dienstag, 19.08.2008 | 06:34 Uhr
Olympia, Peking, Triathlon, Deutschland, Jan Frodeno
© DPA
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
National Rugby League
DoLive
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
DoLive
WTA Eastbourne: Viertelfinals
DAZN ONLY Golf Channel
DoLive
Golf Central Daily -
29. Juni
Hockey World League
Do13:15
Neuseeland -
Italien (Damen)
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles: Tag 3
Hockey World League
Do15:30
Australien -
China (Damen)
Hockey World League
Do17:45
Niederlande -
Spanien (Damen)
MLB
Do18:10
Indians -
Rangers
Hockey World League
Do20:00
Südkorea -
Belgien (Damen)
MLB
Fr02:10
White Sox -
Yankees
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
DAZN ONLY Golf Channel
Fr12:00
Golf Central Daily -
30. Juni
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles: Tag 4
MLB
Sa01:10
Reds -
Cubs
MLB
Sa02:10
White Sox -
Rangers
MLB
Sa02:15
Royals -
Twins
MLB
Sa04:07
Angels -
Mariners
DAZN ONLY Golf Channel
Sa12:00
Golf Central Daily -
01. Juli
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Boodles Challenge
Sa14:00
The Boodles: Tag 5
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
MLB
Sa20:10
White Sox -
Rangers
MLB
Sa22:10
Brewers -
Marlins
MLB
So04:07
Angels -
Mariners
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
MLB
So19:10
Reds -
Cubs
MLB
So20:10
Astros -
Yankees
MLB
So20:10
White Sox -
Rangers
MLB
So20:10
Brewers -
Marlins
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
MLB
Di00:05
Nationals -
Mets
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
MLB
Di01:05
Yankees -
Blue Jays
MLB
Di01:15
Cardinals -
Marlins
MLB
Di02:10
Twins -
Angels
MLB
Di19:05
Yankees -
Blue Jays
MLB
Di20:15
Cardinals -
Marlins
MLB
Di20:20
Cubs -
Bay Rays
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
MLB
Mi19:05
Yankees -
Blue Jays
MLB
Do01:35
Braves -
Astros
MLB
Do02:15
Cardinals -
Marlins
MLB
Do04:10
Mariners -
Royals
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
MLB
Do19:45
Cardinals -
Marlins
MLB
Fr01:05
Nationals -
Braves
MLB
Fr01:07
Blue Jays -
Astros
MLB
Fr02:10
Twins -
Orioles
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
MLB
Sa01:07
Blue Jays -
Astros
MLB
Sa04:10
Mariners -
Athletics
MLB
Sa04:15
Giants -
Marlins
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Hockey World League
Sa14:00
Pool A: Deutschland -
Polen (Damen)
Hockey World League
Sa16:00
Pool B: USA -
Chile (Damen)
MLB
Sa19:05
Yankees -
Brewers
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
MLB
So01:15
Cubs -
Pirates
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
Hockey World League
So12:00
Pool A: Neuseeland -
Frankreich (Herren)
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Hockey World League
So14:00
Pool A: Spanien -
Japan (Herren)
MLB
So19:05
Yankees -
Brewers
MLB
So19:07
Blue Jays -
Astros
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
MLB
So21:05
Rangers -
Angels
IndyCar Series
So23:30
Iowa Corn 300
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Hockey World League
Mo12:00
Pool B: Argentinien -
Chile (Damen)
Hockey World League
Mo14:00
Pool A: Deutschland -
Irland (Damen)
Hockey World League
Mo16:00
Pool A: England -
Polen (Damen)
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad
Hockey World League
Di12:00
Pool A: Neuseeland -
Japan (Herren)
Hockey World League
Di14:00
Pool A: Australien -
Frankreich (Herren)
Hockey World League
Di16:00
Pool B: Deutschland -
Ägypten (Herren)
Hockey World League
Di18:00
Pool B: Belgien -
Irland (Herren)
MLB
Mi02:00
All-Star Game: National League -
American League
Hockey World League
Mi12:00
Pool B: Indien -
Chile (Damen)
Hockey World League
Mi14:00
Pool A: Irland -
Polen (Damen)
Hockey World League
Mi16:00
Pool A: Japan -
England (Damen)
Hockey World League
Mi18:00
Pool B: Südafrika -
Argentinien (Damen)
Club Friendlies
Do02:00
Sydney -
Arsenal

Peking - Im Ziel schrie er seine Freude mit einem inbrünstigen "Deutschlaaaand" heraus, bei der Pressekonferenz blickte er ungläubig auf die glänzende Medaille.

In der Hitzeschlacht von Peking hat Jan Frodeno acht Jahre nach dem Silber-Jubel von Stephan Vuckovic das erste Olympia-Gold für Deutschlands Triathleten erkämpft. "Ich konnte nicht glauben, was passiert ist.

Das ist ein Moment, von dem man immer träumt", sagte Frodeno, der sich selbst einen Tag nach seinem 27. Geburtstag das schönste Geschenk machte.

Etwa 150 Meter vor dem Ziel am Ming Tombs Reservoir nahe Peking zog der Saarbrücker einen unwiderstehlichen Spurt an und ließ Sydney-Olympiasieger Simon Whitfield aus Kanada um fünf Sekunden hinter sich. Dritter wurde der Athen-Zweite Bevan Docherty aus Neuseeland.

Der Augenblick der Siegehrung

"Es war ein sehr weiter, ein sehr langer Weg. Ich bin durch dick und dünn mit meinen Freunden und meiner Familie gegangen", sagte Frodeno, der von seinen Eltern angefeuert und nach dem Sieg überglücklich geherzt wurde.

"Da kommt alles in einem Moment zusammen - innerhalb von diesen 90 Sekunden bei der Nationalhymne lässt du das ganze Leben an dir vorbeilaufen", beschrieb Frodeno den Moment der Siegerehrung.

SPOX-TICKER, Medaillenspiegel, Termine, Ergebnisse finden Sie hier.

Unger auf Platz sechs

Geschlagen geben musste sich bei Temperaturen von über 30 Grad und einer Luftfeuchtigkeit von über 80 Prozent Ex-Weltmeister Daniel Unger, Christian Prochnow aus Potsdam wurde 15.

"Das war eine Chance, die erstmal weg ist", sagte der als einer der Topfavoriten ins Rennen gestartete Unger, der sich aber angesichts der hochklassigen Konkurrenz als Sechster achtbar schlug. "Ein vierter Platz wäre noch schlimmer gewesen. Ich habe ein gutes, aber kein sehr gutes Rennen gemacht."

Der Athlet aus Bad Saulgau freute sich im Ziel umso mehr mit Frodeno und nahm ihn mit einem lauten "Frodo" in die Arme. Dem herbeigeeilten ehemaligen deutschen NOK-Chef Klaus Steinbach wurde indes der Weg zum Sieger durch einen übereifrigen Volunteer versperrt. "Was für ein geiler Sprint", rief Steinbach Frodeno zu.

Aus Niederlagen gelernt

"Er war spektakulär", zollte auch der geschlagene Whitfield der großartigen Leistung Frodenos höchsten Respekt. Er weiß, wovon er spricht: Vor acht Jahren hatte der Kanadier dem Deutschen Vuckovic den fast schon sicher geglaubten Olympiasieg noch entrissen.

Dass Frodeno in diesem Jahr selbst bereits einige Rennen im Spurt verloren hatte, war nun der Schlüssel zum Erfolg. "Daraus zieht man seine Lehren", sagte er. "Wahnsinn", meinten der Sportdirektor der Deutschen Triathlon-Union, Rolf Ebeling, und Bundestrainer Wolfgang Thiel, die nach dem enttäuschenden Damen-Rennen am Tag zuvor völlig aus dem Häuschen waren.

Taktisch clever blieb Frodeno, der zuvor noch keinen Weltcupsieg hatte landen können, von Beginn an in Schlagweite zur Konkurrenz um Weltmeister Javier Gomez, der am Ende Vierter wurde.

"Augen zu und durch"

Nach den 1,5 Kilometern Schwimmen im 27,2 Grad warmen Wasser des Stausees wechselte der gebürtige Kölner, der nach einem langjährigen Aufenthalt in Kapstadt mittlerweile in einer Wohngemeinschaft in Saarbrücken lebt, als Zwölfter aufs Rad: 40 Kilometer bei brütender Hitze. Und auch dabei ließ sich Frodeno nicht von Ausreißversuchen locken oder aus dem Konzept bringen.

Nachdem eine Dreiergruppe zwischenzeitlich über 40 Sekunden auf dem Rad herausgefahren hatte, fiel die Entscheidung wie erwartet am Ende des 10-Kilometer-Laufs. "Augen zu und durch und nicht daran denken, dass die Besten der Welt neben dir sind", so Frodenos Devise für die letzten Meter.

Grundlage dafür waren Tausende von Trainings-Kilometern: 1100 im Wasser, 12.500 auf dem Rad und 4400 zu Fuß. Sie zahlen sich doppelt aus. "Mir fällt ein, dass ich ja ein paar ganz gut dotierte Prämien bekomme", meinte Frodeno schmunzelnd.

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung