Krönung im letzten Akt

Mittwoch, 17.08.2016 | 01:17 Uhr
Fabian Hambüchen hat sich in Rio zum Olympiasieger am Reck gekrönt
Advertisement
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
17. Dezember
Primera División
Girona -
Getafe
Eredivisie
Sparta -
Feyenoord
Liga ACB
Barcelona -
Gran Canaria
Serie A
Hellas Verona -
AC Mailand
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 4 -
Session 1
European Rugby Champions Cup
Wasps -
La Rochelle
Eredivisie
Alkmaar -
Ajax
First Division A
Brügge -
Anderlecht
Ligue 1
Nantes -
Angers
Serie A
Bologna -
Juventus
Serie A
Crotone -
Chievo Verona
Serie A
Florenz -
CFC Genua
Serie A
Sampdoria -
Sassuolo
Premier League
West Bromwich -
Man United
European Challenge Cup
Cardiff -
Sale
Primera División
Celta Vigo -
Villarreal
Ligue 1
Nizza -
Bordeaux
Premier League
Bournemouth -
Liverpool
Serie A
Benevento -
SPAL
Liga ACB
Obradoiro -
Real Madrid
Primera División
Las Palmas -
Espanyol
NFL
Texans @ Jaguars
NFL
RedZone -
Week 15
Primeira Liga
Sporting -
Portimonense
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 4 -
Session 2
Primera División
FC Barcelona -
La Coruna
Serie A
Atalanta -
Lazio
Ligue 1
Lyon -
Marseille
NBA
Kings @ Raptors
NFL
Jets @ Saints (DELAYED)
NHL
Blues @ Jets
NFL
Cowboys @ Raiders
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
18. Dezember
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 5
Premier League
Everton -
Swansea
Primera División
Malaga -
Real Betis
Primeira Liga
FC Porto -
Maritimo
NHL
Kings @ Flyers
NFL
Falcons @ Buccaneers
NBA
Warriors @ Lakers
Basketball Champions League
Ludwigsburg -
Teneriffa
Basketball Champions League
Bonn -
Zielona Gora
NHL
Hurricanes @ Maple Leafs
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 6
League Cup
Arsenal -
West Ham
League Cup
Leicester -
Man City
Coppa Italia
Neapel -
Udinese
Primera División
Levante -
Leganes
NBA
Cavaliers @ Bucks
Coppa Italia
AS Rom -
FC Turin
DVV Pokal Frauen
Dresden -
Schweriner SC
Primera División
Getafe -
Las Palmas
Basketball Champions League
Oldenburg -
Sassari
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 7
CEV Champions League
Kedzierzyn-Kozle -
Trient
Basketball Champions League
Straßburg -
Bayreuth
First Division A
Mechelen -
Brügge
Coppa Italia
Juventus -
CFC Genua
League Cup
Chelsea -
Bournemouth
Ligue 1
Amiens -
Nantes
Ligue 1
Angers -
Dijon
Ligue 1
Bordeaux -
Montpellier
Ligue 1
Guingamp -
St. Etienne
Ligue 1
Lille -
Nizza
Ligue 1
Marseille -
Troyes
Ligue 1
Metz -
Straßburg
Ligue 1
Monaco -
Rennes
Ligue 1
PSG -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Lyon
League Cup
Bristol City -
Man United
Primera División
Real Sociedad -
FC Sevilla
NBA
Lakers @ Rockets
Indian Super League
Bengaluru -
Jamshedpur
Primera División
Eibar -
Girona
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 8
Primera División
Alaves -
Malaga
NBA
Celtics @ Knicks
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 9 -
Session 1
Indian Super League
Chennai -
Kerala
Serie A
Chievo Verona -
Bologna
Primera División
Real Betis -
Bilbao
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 9 -
Session 2
Premiership
Warriors -
London Irish
Premier League
Arsenal -
Liverpool
Serie A
Cagliari -
Florenz
Primera División
Espanyol -
Atletico Madrid
NBA
Lakers @ Warriors
A-League
Melbourne City -
Melbourne Victory
BSL
Darüssafaka -
Trabzonspor
Serie A
Lazio -
Crotone
Primera División
Real Madrid -
FC Barcelona
Premier League
Everton -
Chelsea
Premiership
Kilmarnock -
Rangers
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 10 -
Session 1
Serie A
CFC Genua -
Benevento
Serie A
Neapel -
Sampdoria
Serie A
Sassuolo -
Inter Mailand
Serie A
SPAL -
FC Turin
Serie A
Udinese -
Hellas Verona
Premier League
Man City -
Bournemouth
Championship
Sheffield Wed -
Middlesbrough
Primera División
Valencia -
Villarreal
Serie A
AC Mailand -
Atalanta
Premier League
Burnley -
Tottenham
Primera División
La Coruna -
Celta Vigo
Championship
Aston Villa -
Sheffield Utd
NHL
Jets @ Islanders
Liga ACB
Fuenlabrada -
Teneriffa
Eredivisie
PSV -
Vitesse
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 10 -
Session 2
Pro14
Connacht -
Ulster
Premier League
Leicester -
Man United
Serie A
Juventus -
AS Rom
NFL
Colts @ Ravens
Premier League
Brighton -
Watford (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
Stoke -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Huddersfield (DELAYED)
NHL
Maple Leafs @ Rangers
NBA
Mavericks @ Hawks
NFL
Vikings @ Packers
Eredivisie
Ajax -
Willem II
Premiership
Leicester -
Saracens
NFL
RedZone -
Week 16
NBA
76ers @ Knicks
NBA
Cavaliers @ Warriors
NFL
Steelers @ Texans
NBA
Wizards @ Celtics
NFL
Raiders @ Eagles
Premier League
Tottenham -
Southampton
Horse Racing (Racing UK)
King George VI Chase
Spengler Cup
Schweiz -
Riga
Premier League
Boxing Day -
Die Konferenz
Championship
Birmingham -
Norwich
Championship
Burton Albion -
Leeds
Premier League
Liverpool -
Swansea
1. Bundesliga Frauen
Schweriner SC -
Stuttgart
Spengler Cup
Kanada -
Mountfield
Premier League
Man United -
Burnley (DELAYED)
First Division A
Anderlecht -
Gent
Championship
Brentford -
Aston Villa
Premier League
West Bromwich -
Everton (DELAYED)
Premier League
Huddersfield -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Watford -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
West Ham (DELAYED)
NBA
Jazz @ Nuggets
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 11 -
Session 1
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 11 -
Session 2
Premier League
Newcastle -
Man City
Premiership
Hearts – Hibernian
NBA
Raptors @ Thunder
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 12 -
Session 1
Mubadala World Tennis Championship
ATP Abu Dhabi: Tag 1
Indian Super League
Jamshedpur -
Chennai
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 12
NHL
Canadiens @ Lightning
NBA
Rockets @ Celtics
Mubadala World Tennis Championship
ATP Abu Dhabi: Tag 2
William Hill World Championship
World Darts Championship -
Tag 13 Session 1
Indian Super League
Mumbai -
Delhi
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 13 Session 2
Premiership
Bath -
Wasps
Serie A
Crotone -
Neapel
Championship
Cardiff -
Preston
NBA
Rockets @ Wizards
Serie A
Florenz – AC Mailand
Premiership
Celtic -
Rangers
Mubadala World Tennis Championship
ATP Abu Dhabi: Tag 3
Serie A
Atalanta -
Cagliari
Serie A
Benevento -
Chievo Verona
Serie A
Bologna -
Udinese
Serie A
AS Rom -
Sassuolo
Serie A
Sampdoria -
SPAL
Serie A
FC Turin -
CFC Genua
Premier League
Liverpool -
Leicester
Championship
Barnsley -
Reading
Pro14
Glasgow -
Edindburgh
Serie A
Inter Mailand – Lazio Rom
Premier League
Man Utd -
Southampton
Championship
Bristol City -
Wolverhampton
William Hill World Championship
World Darts Championship: Halbfinale
Serie A
Hellas Verona -
Juventus

Fabian Hambüchen hat sich bei den Olympischen Spielen in Rio die Goldmedaille am Reck gesichert. Es ist der märchenhafte Abschluss seiner großen Karriere auf internationalem Terrain. Die Folge des Triumphes: Dem Deutschen Haus droht das Ende.

Da stand er nun in der Mixed Zone der Olympic Arena von Rio de Janeiro. Die Goldmedaille um den Hals gehängt, von den deutschen Journalisten umlagert. Man sah es Fabian Hambüchen an, wie wenig er sein Glück in diesem Moment begreifen konnte.

"Ich kann nicht in Worte fassen, was da heute passiert ist. Meine Gefühle sind", sagte der 28-Jährige, machte eine Pause, sah zu seinem Vater und Trainer Wolfgang hinüber und fuhr fort: "Ach ich weiß auch nicht. Ich bin einfach sprachlos."

Kein Wunder: Es war die nicht mehr für möglich gehaltene Krönung einer großen Karriere im letzten Akt, im abschließenden Auftritt auf internationaler Bühne. Nach Bronze 2008 in Peking und Silber 2012 in London nun also Olympiasieger - kein Märchenschreiber wäre in der Lage, ein schöneres Ende zu finden.

"Ich bin mit dem Gedanken angereist, einfach noch einmal die Olympischen Spiele zu erleben", erklärte der Bergisch Gladbacher: "Dann war ich schon mit dem Erreichen des Reck-Finales unglaublich glücklich. Als ich mir die Starliste angeschaut habe, wusste ich, dass die Chance auf eine Medaille da ist. Aber mit Gold hätte ich niemals gerechnet."

Das Warten wird zur Hölle

Hambüchen hatte zuvor mit einer furiosen Darbietung an seinem geliebten Reck 15,766 Punkte abgestaubt. Er verwies damit den US-Amerikaner Danell Leyvva (15,500) und Nile Wilson aus Großbritannien (15,466) auf die Plätze zwei und drei.

Bis der zweite deutsche Reck-Olympiasieger nach Andreas Wecker in Atlanta 1996 aber feststand, musste mächtig gezittert werden. Hambüchen, der sich lediglich einen kleinen Wackler bei der Landung leistete, musste im Finale nämlich als erster ran. Danach begann das schier unerträgliche Warten.

"Das war die Hölle", beschrieb der Weltmeister von 2007 die Situation, als er nur noch dabei zusehen konnte, wie die verbliebenen sieben Athleten ihre Übungen herunterturnten. Verbunden mit der Hoffnung, es möge doch bitte niemand eine ähnliche Glanzleistung wie er selbst hinlegen.

Mitleid mit dem Abgestürzten

Direkt nach ihm war London-Olympiasieger Epke Zonderland an der Reihe. Doch der Niederländer, den eine Verletzung an der rechten Hand plagte, patzte und stürzte böse. Hambüchen und Zonderland kennen sich lange und verstehen sich blendend. Erst am Tag vor dem Reck-Finale waren die beiden noch gemeinsam beim Essen.

"Es tut mir unheimlich leid für ihn. Gesagt habe ich aber nicht viel. In diesem Moment willst du von niemandem große Sprüche hören", sagte Hambüchen zum unfreiwilligen Abgang seines Kollegen.

Doch noch immer war kein Edelmetall in trockenen Tüchern. Noch sechs, noch fünf, noch vier Konkurrenten. Erst als der Brasilianer Francisco Barretto fertig war und schlechter als Hambüchen bewertet wurde, war Bronze sicher. Und auch die letzten beiden Reck-Akrobaten kamen nicht mehr vorbei.

Nun brach der Jubel aus dem Deutschen heraus. Die Anspannung war doch enorm gewesen, obwohl Vater Wolfgang ihm noch geraten hatte, sein letztes großes Finale einfach zu genießen. "Da stehst du so unter Strom, das geht einfach nicht. Du kannst an nichts anderes denken, als dein Ding durchzuziehen", erklärte der Sohnemann.

Wie sieht die Zukunft aus?

Dass der überhaupt am Zuckerhut dabei sein würde, war vor gut vier Monaten noch alles andere als absehbar. Die Schulter machte große Probleme. Es bestand die Gefahr, die Gesundheit nachhaltig aufs Spiel zu setzen. Schritt für Schritt kämpfte sich der Turn-Floh schließlich zurück.

Auch deshalb ist noch nicht ganz klar, wie es für Hambüchen, der auf jeden Fall sein zuletzt vernachlässigtes Sportstudium zu Ende bringen möchte, weitergeht. Große internationale Wettkämpfe wird er nicht mehr bestreiten, weiter in der Bundesliga an den Start zu gehen, ist aber nach wie vor eine Option.

"In so einem Moment hast du das Gefühl, noch 100 Jahre weitermachen zu können. Aber ich habe natürlich nicht vergessen, wie es in den vergangenen Monaten war. Und auch morgen früh werde ich sicher nicht ganz schmerzfrei sein", sagte Hambüchen

"Nur noch ein Haufen Schutt"

Ob damit die Schulter oder ein möglicher Brummschädel gemeint waren, konnte nicht mehr final geklärt werden. Jedenfalls kündigte Hambüchen an, mit seinen Teamkollegen partymäßig durchstarten zu wollen.

"Heute nehme ich das Deutsche Haus auseinander, da findet ihr morgen nur noch einen Haufen Schutt", prophezeite er.

Sicher ist: Wenn es sich jemand verdient hat, am Zuckerhut über die Stränge zu schlagen, dann ist das Fabian Hambüchen.

Alle Infos zu Olympia 2016

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung