Olympia

Pessoa nur noch Reserve-Reiter

SID
Nur noch Reserve-Reiter: Rodrigo Pessoa

Olympiasieger 2004, Fahnenträger 2012, Reservereiter 2016: Mit Unverständnis hat Reit-Ass Rodrigo Pessoa auf seine Ausbootung im brasilianischen Olympiakader reagiert.

"Ich bin nicht einverstanden mit der Entscheidung des Trainers, mich als Ersatz aufzustellen", verkündete der 43-Jährige am Dienstag per Pressemitteilung und orakelte: "Warten wir die nächsten Tage ab, um zu sehen, was die Zukunft bringt."

Der US-amerikanische Trainer George Morris hat für die Sommerspiele in Rio de Janeiro (5. bis 21. August) Doda Miranda, Mannschaftsdritter in Atlanta 1996 und Sydney 2000, sowie Eduardo Menezes, Pedro Vennis und Stephan Barcha nominiert. Das Quartett ließ nach Meinung Morris' Pessoa nach der Verletzung dessen Spitzenpferdes Jordan hinter sich.

"Dass er jetzt nur Reservist ist, zeigt, dass die brasilianische Equipe sehr gut aufgestellt ist. Bei einem anderen Event, selbst mit dem Pferd, das er heute reitet, wäre er Stammreiter im Team", beschrieb Miranda die Situation seines Freundes, der nun auf die Verletzung eines Reiters oder Pferdes warten muss.

Alle Infos zu Olympia 2016

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung