Olympia

Fußballer werden später eingekleidet

SID
Erster Gruppengegner der Mannschaft von Trainer Horst Hrubesch ist am 4. August Mexiko
© getty

Damit die Spieler noch länger bei ihren Vereinen trainieren können, wird die Einkleidung der deutschen Fußballer für die Olympischen Spiele in Rio de Janeiro verschoben

"Die Spieler werden nicht am 24. und 25. Juli in Hannover, sondern später im Trainingslager in Frankfurt eingekleidet. So können sie vier Tage länger bei ihren Vereinen trainieren und dort eine gute Basis für Olympia legen", sagte DFB-Sportdirektor Hansi Flick der SportBild (Mittwoch-Ausgabe).

Die Mannschaft von Trainer Horst Hrubesch trifft sich am 28. Juli in Frankfurt/Main, zwei Tage später erfolgt der Abflug nach Brasilien. Erster Gruppengegner ist am 4. August Mexiko.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung