Olympia

Polter will "nach Brasilien schwimmen"

SID
Sebastian Polter kam auf der Insel bei QPR schon richtig in Fahrt
© getty

Der frühere Junioren-Nationalspieler Sebastian Polter hat sich auf ungewöhnliche Weise für die Teilnahme am Olympischen Fußballturnier beworben.

"Dafür würde ich sogar von Europa nach Brasilien schwimmen", sagte der 25-Jährige vom englischen Zweitligisten Queens Park Rangers dem SID. Der deutsche Olympia-Trainer Horst Hrubesch wollte sich zunächst nicht zu dem ungewöhnlichen Angebot äußern.

"Wenn mich Horst Hrubesch fragen würde und mein Verein einverstanden ist, wäre ich sehr gerne Teil der deutschen Mannschaft bei Olympia in Rio", betonte Polter: "Ich habe ja auch schon in der U21 für Deutschland gespielt. Es wäre ein Traum, wenn ich das Trikot in Brasilien noch einmal tragen dürfte."

Sebastian Polter und QPR am Sommer live auf DAZN verfolgen

Polter müsste eines der drei Tickets für ältere Spieler bekommen. Seine kleine Chance: Hrubesch hat eine sehr geringe Auswahl an Stürmern. Polter spielte bereits für den VfL Wolfsburg, den 1. FC Nürnberg, den FSV Mainz 05 und Union Berlin und absolvierte 17 Junioren-Länderspiele, in denen er neun Tore erzielte. Er bestritt 51 Bundesliga- (7 Tore) und 29 Zweitliga-Spiele (14). Für QPR traf der in der vergangenen Saison siebenmal.

Sebastian Polter im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung