Olympia

Gorbatschow schreibt Brief an Bach

SID
Michail Gorbatschow findet die Kollektivstrafe inakzeptabel

Friedensnobelpreisträger Michail Gorbatschow (85) hat sich in einem Brief an IOC-Präsident Thomas Bach gegen einen Olympia-Ausschluss der gesamten russischen Mannschaft ausgesprochen.

"Das Prinzip der Kollektivstrafe ist für mich inakzeptabel", heißt es in dem Schreiben des früheren Staatspräsidenten der Sowjetunion, das der TV-Sender Match TV sports am Freitag veröffentlichte. Er hoffe deshalb auf eine "faire Entscheidung".

Auch der Kreml hatte zuvor bereits seine Hoffnung auf die Starterlaubnis für die "sauberen" russischen Sportler bei den Sommerspielen in Rio de Janeiro (5. bis 21. August) ausgedrückt. "Wir glauben, dass Sportler, die nicht des Dopings überführt wurden und auch nicht des Dopings verdächtigt werden, das Recht haben sollten, an den Olympischen Spielen teilzunehmen", sagte Wladimir Putins Sprecher Dmitri Peskow.

Die Livestream-Revolution: Alle Infos zu Performs Multisport-Streamingdienst DAZN

Nach der durch den Internationalen Sportgerichtshof CAS am Donnerstag bestätigten Verbannung der russischen Leichtathleten von Rio droht dem gesamten russischen Sport der Ausschluss. Darüber wird das Exekutivkomitee des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) am Sonntag beraten. Eine Entscheidung will das IOC bis spätestens Dienstag treffen.

Alles zu Olympia 2016

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung