Olympia

Italien und Kroatien im Wasserball-Finale

SID
Die kroatischen Wasserballer stehen am Sonntag im Finale gegen Italien oder Serbien
© Getty

Die kroatischen Wasserballer haben das Finale des olympischen Wasserballturniers in London erreicht. Dort geht es für die Kroaten gegen den amtierenden Weltmeister Italien.

Italien und Kroatien haben das Finale des olympischen Wasserball-Turniers der Männer am Sonntag erreicht. Weltmeister Italien setzte sich in einem hart umkämpften Halbfinale 9:7 (4:2, 2:2, 2:1, 1:2) gegen Serbien durch.

Die Kroaten hatten zuvor die Auswahl Montenegros in mit 7:5 (3:1, 2:0, 2:2, 0:2) besiegt.

Neuauflage des WM-Finals

In der Neuauflage des vorjährigen WM-Finals legte Italien im ersten Viertel den Grundstein für den Sieg. Nach einem 1:2-Rückstand zog das Team von Trainer Alessandro Campagna auf 4:2 davon und gab die Führung nicht mehr aus der Hand. Valentino Gallo war mit drei Toren der herausragende Akteur beim Olympiasieger von 1992.

Im Halbfinale revanchierte sich die kroatische Mannschaft von Trainer Ratko Rudic für die Viertelfinal-Niederlage vor vier Jahren in Peking.

In einer erwartungsgemäß körperbetonten Partie zwischen den beiden Balkan-Rivalen ging Montenegro zunächst in Führung, bevor das kroatische Team mit fünf Toren in Folge den Grundstein für den Erfolg legte.

Olympia 2012: Der Medaillenspiegel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung