Dong Dong holt Trampolin-God

SID
Freitag, 03.08.2012 | 23:50 Uhr
Besser als Dong Dong war niemand, der Chinese sicherte sich die Goldmedaille
© Getty

Ex-Weltmeister Henrik Stehlik aus Salzgitter ist im Vorkampf des olympischen Trampolin-Wettbewerbs als Neunter knapp ausgeschieden.

Gold im Finale der besten Acht gewann der Chinese Dong Dong vor dem Russen Dimitri Uschakow und seinem favorisierten Landsmann Lu Chunlong, der vor vier Jahren Olympiasieger geworden war. Dong Dong hatte in Peking Bronze geholt.

Stehlik, der 31 Jahre alte Bronzemedaillen-Gewinner von Athen 2004, kam auf 106.065 Punkte, ihm fehlten 1,005 Zähler zum notwendigen achten Rang. "Ich bin stolz und glücklich", sagte Stehlik dennoch.

Der dreimalige Olympia-Teilnehmer hatte seine Karriere mit einer persönlichen Bestleistung beendet. Der gewählte Aktivensprecher im Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) verbesserte sich zum Finale seiner Laufbahn um fast zwei Punkte.

Der Wettbewerb der Frauen mit Athen-Olympiasiegerin Anna Dogonadze aus Bad Kreuznach findet am Samstag statt.

Der Medaillenspiegel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung