Gold und Bronze für Brownlee-Brüder

SID
Dienstag, 07.08.2012 | 14:47 Uhr
Die Brüder Alistair und Jonathan Brownlee stehen gemeinsam auf dem Podium des Olympia-Triathlons
© Getty

Alistair Brownlee hat bei den Olympischen Spielen den Triathlon gewonnen. Der Brite verwies am Dienstag in 1:46:25 Stunden den Spanier Javier Gomez (+0:11) und seinen Bruder Jonathan Brownlee (+0:31) auf die Plätze zwei und drei. Bester Deutscher war Peking-Olympiasieger Jan Frodeno als Sechster (+1:01).

Die favorisierten Brownlee-Brüder Alistair und Jonathan bildeten nach 1,5 Kilometern Schwimmen mit dem Spanier Javier Gomez, dem Italiener Alessandro Fabian und Richard Varga aus der Slowakei die Spitzengruppe auf dem Rad.

Doch konnte sich das Quintett auf den 42,938 Kilometern nicht vom Verfolgerfeld mit den beiden Deutschen Maik Petzold und Frodeno absetzen. Im Gegenteil: Nach 40 Minuten kam es zum Zusammenschluss der beiden Gruppen mit insgesamt 22 Triathleten. Steffen Justus als dritter deutscher Starter dagegen hatte vor der 10-Kilometer-Laufstrecke 1:38 Minuten Rückstand auf die Spitze.

Zeitstrafe für Jonathan Brownlee

Jonathan Brownlee ging wegen eines Wechselfehlers vom Schwimmen aufs Rad mit der Hypothek einer 15-Sekunden-Zeitstrafe in die letzte Disziplin.

Der 22-Jährige setzte sich auf der Laufstrecke schnell mit seinem Bruder Alistair sowie Gomez vom Rest des Feldes ab. Fünf Kilometer vor dem Ziel musste zunächst Jonathan Brownlee, kurz darauf Gomez den späteren Sieger ziehen lassen.

Der Medaillenspiegel im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung