Sonntag, 05.08.2012

Lockeres 3:0 gegen Österreich

Boll und Co. spazieren ins Halbfinale

Timo Boll nach einer Sonderschicht zurück in alter Form, Dimitrij Ovtcharov im Bronze-Hoch nicht zu bremsen: Die deutschen Tischtennis-Herren sind durch ein 3:0 gegen Österreich in das olympische Halbfinale eingezogen und haben nun zwei Chancen auf die nächste Medaille.

Gegen Ex-Weltmeister Werner Schlager zeigte Timo Boll eine starke Leistung
© Getty
Gegen Ex-Weltmeister Werner Schlager zeigte Timo Boll eine starke Leistung

Am Montag fordern Boll und Co. Weltmeister und Olympiasieger China im vorweggenommenen Endspiel heraus. Bei einer Niederlage bliebe noch das Spiel um Platz drei.

Daran denkt im deutschen Team derzeit niemand, zumal Sorgenkind Boll seine Schwäche nach zuletzt zwei Niederlagen überwunden hat. In gerade einmal 19 Minuten erledigte der 31-Jährige Österreichs Ex-Weltmeister Werner Schlager mit 3:0. "Die Erleichterung ist da, dass es wieder normaler läuft. Irgendwann musste der Knoten ja platzen", sagte Boll.

Die Sonderschicht mit Co-Trainer Zhu Xiaoyong am Samstag hatte sich voll ausgezahlt. Gegen China muss die nächste Leistungssteigerung folgen. "China muss das passieren, was mir passiert ist. Ich habe mich auch als Favorit gesehen. So etwas kann schnell umschwenken", betonte Boll. Am Samstag hatte er beim 3:1 gegen Schweden sein Einzel gegen der 46 Jahre alten Jörgen Persson verloren.

Vor Bolls Punkt gegen Schlager hatte der nach seiner Einzelmedaille mit immensem Selbstvertrauen ausgestattete Ovtcharov die Olympiazweiten von Peking in Führung gebracht. Der zuletzt starke Robert Gardos war ohne Chance und gewann gegen den 23-Jährigen nicht mal einen Satz. "Ich bin derzeit auf einem Hoch. Ich wünschte, ich würde mich jeden Tag so fühlen", sagte Ovtcharov. Das Doppel Boll/Steger siegte letztlich 3:1 gegen Gardos/Chen Weixing und erlöste die überforderten Österreicher.

X-ter Anlauf gegen China

Für die deutsche Auswahl steht am Montag der x-te Anlauf auf den chinesischen Thron an. Zuletzt bekam das Team von Bundestrainer Jörg Roßkopf im Endspiel der Team-WM in Dortmund im März die Grenzen aufgezeigt, als China sich mit einem 3:0 Gold sicherte. "Wir probieren es wieder, wir haben nichts zu verlieren", sagte Roßkopf: "Auch in Dortmund habe ich das nicht so klar gesehen wie das Ergebnis war."

Obwohl ausgerechnet Boll in der ExCel-Arena bisher nicht auf seinem höchsten Niveau gespielt hat, fürchtet China das deutsche Team wie kein anderes. "Deutschland ist immer stark und sie sind unser Hauptrivale im Kampf um Gold", sagte Trainer Liu Guoliang. Vor vier Jahren in Peking hatte sein Team im Endspiel allerdings keine Probleme mit Boll und Co.

Die heißesten Olympia-Sportlerinnen
Attraktiver Judo-Floh: Die Deutsche Romy Tarangul tritt in der Klasse unter 52 Kilogramm an
© Getty
1/20
Attraktiver Judo-Floh: Die Deutsche Romy Tarangul tritt in der Klasse unter 52 Kilogramm an
/de/sport/diashows/1207/Olympia/die-heissesten-olympia-teilnehmerinnen/die-heissesten-olympia-teilnehmerinnen-sabine-lisicki-maria-sharapowa-ana-ivanovic-hope-solo-jessica-ennis.html
Maria Sharapowa. Noch Fragen...
© Getty
2/20
Maria Sharapowa. Noch Fragen...
/de/sport/diashows/1207/Olympia/die-heissesten-olympia-teilnehmerinnen/die-heissesten-olympia-teilnehmerinnen-sabine-lisicki-maria-sharapowa-ana-ivanovic-hope-solo-jessica-ennis,seite=2.html
Natalie Coughlin hatte bereits ihren Auftritt in der Swimsuit Issue der "Sports Illustrated". Als Schwimmerin ist sie ja ohnehin vom Fach
© Getty
3/20
Natalie Coughlin hatte bereits ihren Auftritt in der Swimsuit Issue der "Sports Illustrated". Als Schwimmerin ist sie ja ohnehin vom Fach
/de/sport/diashows/1207/Olympia/die-heissesten-olympia-teilnehmerinnen/die-heissesten-olympia-teilnehmerinnen-sabine-lisicki-maria-sharapowa-ana-ivanovic-hope-solo-jessica-ennis,seite=3.html
Wenn Leryn Franco an den Start geht, dürften auch sonst weniger Speerwurf-Begeisterte durchaus interessiert zusehen
© Getty/Imago
4/20
Wenn Leryn Franco an den Start geht, dürften auch sonst weniger Speerwurf-Begeisterte durchaus interessiert zusehen
/de/sport/diashows/1207/Olympia/die-heissesten-olympia-teilnehmerinnen/die-heissesten-olympia-teilnehmerinnen-sabine-lisicki-maria-sharapowa-ana-ivanovic-hope-solo-jessica-ennis,seite=4.html
Ana Ivanovic gehört definitiv zu den attraktiveren Vertreterinnen ihrer Zunft. Novak Djokovic wird's bestätigen
© Getty
5/20
Ana Ivanovic gehört definitiv zu den attraktiveren Vertreterinnen ihrer Zunft. Novak Djokovic wird's bestätigen
/de/sport/diashows/1207/Olympia/die-heissesten-olympia-teilnehmerinnen/die-heissesten-olympia-teilnehmerinnen-sabine-lisicki-maria-sharapowa-ana-ivanovic-hope-solo-jessica-ennis,seite=5.html
Christina Vukicevic macht den Hürdenlauf noch ein Stückchen interessanter
© Getty
6/20
Christina Vukicevic macht den Hürdenlauf noch ein Stückchen interessanter
/de/sport/diashows/1207/Olympia/die-heissesten-olympia-teilnehmerinnen/die-heissesten-olympia-teilnehmerinnen-sabine-lisicki-maria-sharapowa-ana-ivanovic-hope-solo-jessica-ennis,seite=6.html
Ob Roter Teppich oder Tartanbahn - Hürdenläuferin Lolo Jones macht eine gute Figur
© Getty
7/20
Ob Roter Teppich oder Tartanbahn - Hürdenläuferin Lolo Jones macht eine gute Figur
/de/sport/diashows/1207/Olympia/die-heissesten-olympia-teilnehmerinnen/die-heissesten-olympia-teilnehmerinnen-sabine-lisicki-maria-sharapowa-ana-ivanovic-hope-solo-jessica-ennis,seite=7.html
Siebenkampf bedeutet sieben Mal Jessica Ennis. Es gibt sicher schlechtere Aussichten
© Getty
8/20
Siebenkampf bedeutet sieben Mal Jessica Ennis. Es gibt sicher schlechtere Aussichten
/de/sport/diashows/1207/Olympia/die-heissesten-olympia-teilnehmerinnen/die-heissesten-olympia-teilnehmerinnen-sabine-lisicki-maria-sharapowa-ana-ivanovic-hope-solo-jessica-ennis,seite=8.html
Bei dem Siegerlächeln würde man Stabhochspringerin Angelica Bengtsson doch durchaus einen Erfolg in London gönnen
© Getty
9/20
Bei dem Siegerlächeln würde man Stabhochspringerin Angelica Bengtsson doch durchaus einen Erfolg in London gönnen
/de/sport/diashows/1207/Olympia/die-heissesten-olympia-teilnehmerinnen/die-heissesten-olympia-teilnehmerinnen-sabine-lisicki-maria-sharapowa-ana-ivanovic-hope-solo-jessica-ennis,seite=9.html
Federica Pellegrini. Braucht's da wirklich die feine Abendgarderobe?
© Getty
10/20
Federica Pellegrini. Braucht's da wirklich die feine Abendgarderobe?
/de/sport/diashows/1207/Olympia/die-heissesten-olympia-teilnehmerinnen/die-heissesten-olympia-teilnehmerinnen-sabine-lisicki-maria-sharapowa-ana-ivanovic-hope-solo-jessica-ennis,seite=10.html
Kann man sich denn viel schöner über eine Medaille freuen als die Australierin Stephanie Rice?
© Getty
11/20
Kann man sich denn viel schöner über eine Medaille freuen als die Australierin Stephanie Rice?
/de/sport/diashows/1207/Olympia/die-heissesten-olympia-teilnehmerinnen/die-heissesten-olympia-teilnehmerinnen-sabine-lisicki-maria-sharapowa-ana-ivanovic-hope-solo-jessica-ennis,seite=11.html
Snezana Rodic aus Slowenien geht im Dreisprung an den Start
© Getty
12/20
Snezana Rodic aus Slowenien geht im Dreisprung an den Start
/de/sport/diashows/1207/Olympia/die-heissesten-olympia-teilnehmerinnen/die-heissesten-olympia-teilnehmerinnen-sabine-lisicki-maria-sharapowa-ana-ivanovic-hope-solo-jessica-ennis,seite=12.html
Allyson Felix geht im Sprint an den Start
© Getty
13/20
Allyson Felix geht im Sprint an den Start
/de/sport/diashows/1207/Olympia/die-heissesten-olympia-teilnehmerinnen/die-heissesten-olympia-teilnehmerinnen-sabine-lisicki-maria-sharapowa-ana-ivanovic-hope-solo-jessica-ennis,seite=13.html
Als Beachvolleyballerinnen geizen Ilka Semmler (r.) und Katrin Holtwick per se nicht mit ihren Reizen
© spox
14/20
Als Beachvolleyballerinnen geizen Ilka Semmler (r.) und Katrin Holtwick per se nicht mit ihren Reizen
/de/sport/diashows/1207/Olympia/die-heissesten-olympia-teilnehmerinnen/die-heissesten-olympia-teilnehmerinnen-sabine-lisicki-maria-sharapowa-ana-ivanovic-hope-solo-jessica-ennis,seite=14.html
Auch das deutsche Team hat einiges zu bieten. Hürdenläuferin Carolin Nytra zu Beispiel
© Getty
15/20
Auch das deutsche Team hat einiges zu bieten. Hürdenläuferin Carolin Nytra zu Beispiel
/de/sport/diashows/1207/Olympia/die-heissesten-olympia-teilnehmerinnen/die-heissesten-olympia-teilnehmerinnen-sabine-lisicki-maria-sharapowa-ana-ivanovic-hope-solo-jessica-ennis,seite=15.html
Schon während der Frauen-Fußball-WM 2011 erfreuten sich Hope Solo (l.) und Alex Morgan (r.) höchster Beliebtheit. Schauspieler Jeremy Piven wirkt auch nicht unglücklich
© Getty
16/20
Schon während der Frauen-Fußball-WM 2011 erfreuten sich Hope Solo (l.) und Alex Morgan (r.) höchster Beliebtheit. Schauspieler Jeremy Piven wirkt auch nicht unglücklich
/de/sport/diashows/1207/Olympia/die-heissesten-olympia-teilnehmerinnen/die-heissesten-olympia-teilnehmerinnen-sabine-lisicki-maria-sharapowa-ana-ivanovic-hope-solo-jessica-ennis,seite=16.html
Während der Wettbewerbe wird man von Fechterin Monika Sozanska (l.) deutlich weniger zu sehen bekommen. Schade eigentlich...
© Imago
17/20
Während der Wettbewerbe wird man von Fechterin Monika Sozanska (l.) deutlich weniger zu sehen bekommen. Schade eigentlich...
/de/sport/diashows/1207/Olympia/die-heissesten-olympia-teilnehmerinnen/die-heissesten-olympia-teilnehmerinnen-sabine-lisicki-maria-sharapowa-ana-ivanovic-hope-solo-jessica-ennis,seite=17.html
Auch außerhalb des Tenniscourts macht Sabine Lisicki durchaus eine gute Figur
© Getty
18/20
Auch außerhalb des Tenniscourts macht Sabine Lisicki durchaus eine gute Figur
/de/sport/diashows/1207/Olympia/die-heissesten-olympia-teilnehmerinnen/die-heissesten-olympia-teilnehmerinnen-sabine-lisicki-maria-sharapowa-ana-ivanovic-hope-solo-jessica-ennis,seite=18.html
Über die 400 m Hürden für... Großbritannien am Start: Perri Shakes-Drayton
© Getty
19/20
Über die 400 m Hürden für... Großbritannien am Start: Perri Shakes-Drayton
/de/sport/diashows/1207/Olympia/die-heissesten-olympia-teilnehmerinnen/die-heissesten-olympia-teilnehmerinnen-sabine-lisicki-maria-sharapowa-ana-ivanovic-hope-solo-jessica-ennis,seite=19.html
Liegt's an der Sportart? Jedenfalls dürfte auch Jen Kessy in London für Aufsehen sorgen
© Getty
20/20
Liegt's an der Sportart? Jedenfalls dürfte auch Jen Kessy in London für Aufsehen sorgen
/de/sport/diashows/1207/Olympia/die-heissesten-olympia-teilnehmerinnen/die-heissesten-olympia-teilnehmerinnen-sabine-lisicki-maria-sharapowa-ana-ivanovic-hope-solo-jessica-ennis,seite=20.html
 

Tränen der Damen nach dem Aus

Für die Damen sind die Olympischen Spiele bereits tränenreich zu Ende gegangen. Nach dem 0:3 im Viertelfinale gegen Japan war das Trio untröstlich. "Man erwartet irgendwie ein olympisches Wunder, aber dann tritt es nicht ein", sagte Vize-Europameisterin Irene Ivancan.

Mit Platz fünf verbuchte das Team um die Berlinerin Ivancan, Jiaduo Wu und Kristin Silbereisen (beide Kroppach) immerhin ein deutlich besseres Ergebnis als noch bei der olympischen Premiere des Wettbewerbs in Peking. Bei den Sommerspielen vor vier Jahren hatte es nur zu Platz 13 gereicht. "Wir haben uns hier sehr gut präsentiert gegen eine Mannschaft, die nicht zu Unrecht auf Platz zwei hinter den übermächtigen Chinesinnen gesetzt ist", befand Sportdirektor Dirk Schimmelpfennig.

Olympia 2012: Der Medaillenspiegel

Die Topverdiener der Olympischen Spiele 2012
Prämien, Sponsoren, Werbeverträge: Das sind die bestbezahlten Olympioniken (nach ihren Einkünften 2011). Platz 10: Tennisspielerin Li Na (15 Mio. Euro)
© Getty
1/10
Prämien, Sponsoren, Werbeverträge: Das sind die bestbezahlten Olympioniken (nach ihren Einkünften 2011). Platz 10: Tennisspielerin Li Na (15 Mio. Euro)
/de/sport/diashows/olympia-2012-topverdiener/olympia-2012-london-topverdiener-roger-federer-lebron-james-kobe-bryant.html
Platz 9: Chris Paul von den Los Angeles Clippers geht in London für das Dream der USA an den Start. 2011 verdiente er umgerechnet 15,7 Mio. Euro
© Getty
2/10
Platz 9: Chris Paul von den Los Angeles Clippers geht in London für das Dream der USA an den Start. 2011 verdiente er umgerechnet 15,7 Mio. Euro
/de/sport/diashows/olympia-2012-topverdiener/olympia-2012-london-topverdiener-roger-federer-lebron-james-kobe-bryant,seite=2.html
Platz 8: Novak Djokovic hatte 2011 einen unglaublichen Lauf und übernahm die Tennis-Weltspitze. Dies bescherte ihm ein Jahressalär von 16,2 Mio. Euro
© spox
3/10
Platz 8: Novak Djokovic hatte 2011 einen unglaublichen Lauf und übernahm die Tennis-Weltspitze. Dies bescherte ihm ein Jahressalär von 16,2 Mio. Euro
/de/sport/diashows/olympia-2012-topverdiener/olympia-2012-london-topverdiener-roger-federer-lebron-james-kobe-bryant,seite=3.html
Platz 7: Usain Bolt gilt nach wie vor als schnellster Mann der Welt und hält gleich mehrere Weltrekorde. Im Jahr 2011 verdiente der Jamaikaner 16,6 Mio. Euro
© Getty
4/10
Platz 7: Usain Bolt gilt nach wie vor als schnellster Mann der Welt und hält gleich mehrere Weltrekorde. Im Jahr 2011 verdiente der Jamaikaner 16,6 Mio. Euro
/de/sport/diashows/olympia-2012-topverdiener/olympia-2012-london-topverdiener-roger-federer-lebron-james-kobe-bryant,seite=4.html
Platz 6: Carmelo Anthony von den New York Knicks spielt seit acht Jahren für das Dream Team. Unter den bestbezahlten Olympioniken ist er Sechster (18,7 Mio. Euro)
© Getty
5/10
Platz 6: Carmelo Anthony von den New York Knicks spielt seit acht Jahren für das Dream Team. Unter den bestbezahlten Olympioniken ist er Sechster (18,7 Mio. Euro)
/de/sport/diashows/olympia-2012-topverdiener/olympia-2012-london-topverdiener-roger-federer-lebron-james-kobe-bryant,seite=5.html
Platz 5: Nach den verlorenen NBA-Finals mit Oklahoma hat Kevin Durant mit dem Dream Team nun neue Ziele. Auf der Verdienst-Liste Olympias ist Durant Fünfter (20,8 Mio. Euro)
© spox
6/10
Platz 5: Nach den verlorenen NBA-Finals mit Oklahoma hat Kevin Durant mit dem Dream Team nun neue Ziele. Auf der Verdienst-Liste Olympias ist Durant Fünfter (20,8 Mio. Euro)
/de/sport/diashows/olympia-2012-topverdiener/olympia-2012-london-topverdiener-roger-federer-lebron-james-kobe-bryant,seite=6.html
Platz 4: French-Open-Siegerin Maria Scharapowa ist die bestbezahlte Olympionikin bei den Sommerspielen. Insgesamt verdiente die Russin im Jahr 2011 22,1 Mio. Euro
© Getty
7/10
Platz 4: French-Open-Siegerin Maria Scharapowa ist die bestbezahlte Olympionikin bei den Sommerspielen. Insgesamt verdiente die Russin im Jahr 2011 22,1 Mio. Euro
/de/sport/diashows/olympia-2012-topverdiener/olympia-2012-london-topverdiener-roger-federer-lebron-james-kobe-bryant,seite=7.html
Kobe Bryant will noch einmal den Titel
© Getty
8/10
Kobe Bryant will noch einmal den Titel
/de/sport/diashows/olympia-2012-topverdiener/olympia-2012-london-topverdiener-roger-federer-lebron-james-kobe-bryant,seite=8.html
Platz 2: King James ist nicht nur NBA-Champion und MVP, sondern auch der bestbezahlte Basketballer Olympias. Sein Einkommen 2011 lag bei 42,7 Mio. Euro
© spox
9/10
Platz 2: King James ist nicht nur NBA-Champion und MVP, sondern auch der bestbezahlte Basketballer Olympias. Sein Einkommen 2011 lag bei 42,7 Mio. Euro
/de/sport/diashows/olympia-2012-topverdiener/olympia-2012-london-topverdiener-roger-federer-lebron-james-kobe-bryant,seite=9.html
Platz 1: Roger Federer ist der große Favorit auf Gold in Wimbledon. Der Topverdiener (44,8 Mio. Euro) unter allen Olympioniken ist er schon
© spox
10/10
Platz 1: Roger Federer ist der große Favorit auf Gold in Wimbledon. Der Topverdiener (44,8 Mio. Euro) unter allen Olympioniken ist er schon
/de/sport/diashows/olympia-2012-topverdiener/olympia-2012-london-topverdiener-roger-federer-lebron-james-kobe-bryant,seite=10.html
 


Diskutieren Drucken Startseite
Get Adobe Flash player

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.