Olympia

Briten holen Gold in der Mannschaftsverfolgung

SID
Edward Clancy, Geraint Thomas, Steven Burke und Peter Kennaugh brachen den Weltrekord
© Getty

Der britische Bahnrad-Vierer hat bei den Olympischen Spielen in Weltrekordzeit die Goldmedaille geholt.

Edward Clancy, Geraint Thomas, Steven Burke und Peter Kennaugh besiegten in 3:51,659 Minuten im Finale die Australier (3:54,581) und verbesserten ihre am Donnerstag in der Qualifikation aufgestellte Bestmarke noch einmal um mehr als 1,5 Sekunden.

Den Lauf um Platz drei entschied Neuseeland (3:55,952) gegen die vom Deutschen Heiko Salzwedel trainierte russische Mannschaft (3:58,282) für sich. Der deutsche Vierer hatte sich wie schon vor vier Jahren in Peking nicht für die Olympischen Spiele qualifiziert.

Der Medaillenspiegel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung