Olympia

Surfer Wilhelm fällt auf vierten Platz zurück

SID
Nach vier von zehn Wettfahrten liegt Toni Wilhelm derzeit auf dem vierten Rang
© Getty

Trotz erneut ansprechender Leistungen auf dem olympischen Segelrevier in Weymouth hat Surfer Toni Wilhelm den Bronzeplatz vorerst verloren.

Nach den Rängen vier und neun am Mittwoch ist der Sportwissenschaftler aus Dogern nach vier von zehn Wettfahrten vor dem Medaillenrennen am Dienstag nun Vierter der Gesamtwertung. Es führt weiter der Niederländer Dorian van Rijsselberge.

Die deutschen 49er-Segler Tobias Schadewaldt und Hannes Baumann kamen derweil auch an ihrem dritten Wettkampftag nicht in Schwung. Nach den Plätzen 15 und neun sind die Kieler 17. im 20 Teams umfassenden Teilnehmerfeld.

"Es war schon ein wenig besser, aber keineswegs gut", sagte Schadewaldt, der von Magenproblemen geplagt wird: "Die Konzentration leidet schon unter den Beschwerden. Aber man muss ehrlich sagen, dass wir nicht gut genug sind."

Der Medaillenspiegel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung