Samstag, 04.08.2012

Wasserspringerinnen vom Drei-Meter-Brett gescheitert

Subschinski und Dieckow verpassen Finale

Die Wasserspringerinnen Nora Subschinski und Katja Dieckow haben den Einzug in das olympische Finale vom Drei-Meter-Brett knapp verpasst.

Katja Dieckow landete nach fünf Sprüngen nur auf Rang 16
© Getty
Katja Dieckow landete nach fünf Sprüngen nur auf Rang 16

Die Berlinerin Subschinski schied im Halbfinale mit 313,20 Punkten auf Platz 14 aus - nur 1,5 Zähler fehlten ihr zu Platz zwölf und dem Endkampf. Die Hallenserin Dieckow erreichte nach fünf Sprüngen 312,50 Zähler und landete auf Rang 16.

"Wenn es jetzt so knapp war, ärgert es mich schon, dass ich den blöden dreieinhalbfachen Vorwärtssalto nicht besser hinbekommen habe. Insgesamt bin ich aber zufrieden", sagte Subschinski. Zusammen mit Synchronpartnerin Christin Steuer hatte die 24-Jährige vom Turm Platz sechs belegt.

Ihren dritten Olympia-Start hat Subschinski in London noch im Einzelwettbewerb vom Turm. "Das Teilziel ist auch erstmal das Halbfinale", erklärte die Sportsoldatin.

Dieckow hadert mit Punktrichter

Dieckow war mit der Leistung im Halbfinale zufrieden, sie haderte nur ein wenig mit den Punktrichtern: "Ich habe mich gesteigert im Vergleich zum Vorkampf. Ich denke, zwei, drei Punkte hätte ich bekommen können. Bei der Konkurrenz habe ich einige Patzer gesehen", sagte die 27-Jährige.

Als Punktbeste schaffte Olympiasiegerin Wu Minxia (394,40) den Sprung in den Endkampf der besten Zwölf. Die Chinesin gilt am Sonntag als große Favoritin auf den Gewinn der Goldmedaille. Die Sprung-Macht aus dem Reich der Mitte hat bisher in allen Wettbewerbe den Olympiasieger gestellt. Die deutschen Wasserspringer sind dagegen wie die Schwimmer im Londoner Aquatics Centre noch ohne Medaille.

Olympia 2012: Der Medaillenspiegel

Die größten Athleten der olympischen Spiele
18 Mal Gold: Michael Phelps ist der König des Wassers
© Getty
1/22
18 Mal Gold: Michael Phelps ist der König des Wassers
/de/sport/diashows/0805/Olympia/Groesste-Athleten/groesste-athleten.html
Die gesamte Olympia-Ausbeute von Michael Phelps: 18 Mal Gold, zwei Mal Silber, zwei Mal Bronze - absolut unerreicht!
© Getty
2/22
Die gesamte Olympia-Ausbeute von Michael Phelps: 18 Mal Gold, zwei Mal Silber, zwei Mal Bronze - absolut unerreicht!
/de/sport/diashows/0805/Olympia/Groesste-Athleten/groesste-athleten,seite=2.html
Der US-Amerikaner Alfred Adolf "Al" Oerter Jr. gewann insgesamt viermal olympisches Gold - zum ersten Mal 1956 in Melbourne
© Getty
3/22
Der US-Amerikaner Alfred Adolf "Al" Oerter Jr. gewann insgesamt viermal olympisches Gold - zum ersten Mal 1956 in Melbourne
/de/sport/diashows/0805/Olympia/Groesste-Athleten/groesste-athleten,seite=3.html
"The flying dutchmam" Fanny Blankers-Koen gewann ebenfalls viermal Gold. Damit ist sie eine der erfolgreichsten Olympionikinnen aller Zeiten
© Getty
4/22
"The flying dutchmam" Fanny Blankers-Koen gewann ebenfalls viermal Gold. Damit ist sie eine der erfolgreichsten Olympionikinnen aller Zeiten
/de/sport/diashows/0805/Olympia/Groesste-Athleten/groesste-athleten,seite=4.html
Bob Beamon gelang bereits 1968 der "Sprung ins 21. Jahrhundert". Sein Weltrekord von 8,90 Metern hielt 23 Jahre
© Getty
5/22
Bob Beamon gelang bereits 1968 der "Sprung ins 21. Jahrhundert". Sein Weltrekord von 8,90 Metern hielt 23 Jahre
/de/sport/diashows/0805/Olympia/Groesste-Athleten/groesste-athleten,seite=5.html
Sie ist die erfolgreichste deutsche Olympionikin: Birgit Fischer. Die Kanutin gewann insgesamt acht Goldmedaillen
© Getty
6/22
Sie ist die erfolgreichste deutsche Olympionikin: Birgit Fischer. Die Kanutin gewann insgesamt acht Goldmedaillen
/de/sport/diashows/0805/Olympia/Groesste-Athleten/groesste-athleten,seite=6.html
Carl Lewis ist der Leichtathlet des Jahrhunderts. Insgesamt räumte der Sprinter und Weitspringer neunmal Gold bei Olympia ab
© Getty
7/22
Carl Lewis ist der Leichtathlet des Jahrhunderts. Insgesamt räumte der Sprinter und Weitspringer neunmal Gold bei Olympia ab
/de/sport/diashows/0805/Olympia/Groesste-Athleten/groesste-athleten,seite=7.html
Mit zarten 14 Jahren holte Nadia Comaneci die Bestnote und damit Gold am Stufenbarren - ihr Leben ist mittlerweile sogar verfilmt
© Getty
8/22
Mit zarten 14 Jahren holte Nadia Comaneci die Bestnote und damit Gold am Stufenbarren - ihr Leben ist mittlerweile sogar verfilmt
/de/sport/diashows/0805/Olympia/Groesste-Athleten/groesste-athleten,seite=8.html
122 Mal in Folge ungeschlagen beim 400-Meter-Hürdenlauf zwischen 1977 und 1987: der US-Amerikaner Edwin Moses.
© Getty
9/22
122 Mal in Folge ungeschlagen beim 400-Meter-Hürdenlauf zwischen 1977 und 1987: der US-Amerikaner Edwin Moses.
/de/sport/diashows/0805/Olympia/Groesste-Athleten/groesste-athleten,seite=9.html
Florence Griffith-Joyner sprintete 1988 in Weltrekordzeit zum Olympiasieg über 100 Meter. Die Dominatorin starb 1998 im Alter von 38 Jahren
© Getty
10/22
Florence Griffith-Joyner sprintete 1988 in Weltrekordzeit zum Olympiasieg über 100 Meter. Die Dominatorin starb 1998 im Alter von 38 Jahren
/de/sport/diashows/0805/Olympia/Groesste-Athleten/groesste-athleten,seite=10.html
Jenny Thompson konnte nie eine Einzel-Goldmedaille gewinnen. Mit der Staffel holte sie insgesamt acht Goldene
© Getty
11/22
Jenny Thompson konnte nie eine Einzel-Goldmedaille gewinnen. Mit der Staffel holte sie insgesamt acht Goldene
/de/sport/diashows/0805/Olympia/Groesste-Athleten/groesste-athleten,seite=11.html
Der vielleicht schnellste Mann der Welt: Michael Johnson lief über 400 Meter Weltklassezeiten wie am Fließband und holte fünfmal olympisches Gold
© Getty
12/22
Der vielleicht schnellste Mann der Welt: Michael Johnson lief über 400 Meter Weltklassezeiten wie am Fließband und holte fünfmal olympisches Gold
/de/sport/diashows/0805/Olympia/Groesste-Athleten/groesste-athleten,seite=12.html
Kornelia Ender startete für die DDR und holte viermal olympisches Gold - davon zwei Medaillen innerhalb nur einer halben Stunde
© Getty
13/22
Kornelia Ender startete für die DDR und holte viermal olympisches Gold - davon zwei Medaillen innerhalb nur einer halben Stunde
/de/sport/diashows/0805/Olympia/Groesste-Athleten/groesste-athleten,seite=13.html
Larissa Semjonowna Latynina gewann für die ehemalige Sowjetunion 18 Medaillen bei olympischen Spielen
© Imago
14/22
Larissa Semjonowna Latynina gewann für die ehemalige Sowjetunion 18 Medaillen bei olympischen Spielen
/de/sport/diashows/0805/Olympia/Groesste-Athleten/groesste-athleten,seite=14.html
Siebenmal Gold 1972 in München, siebenmal mit Weltrekord: Der US-Amerikaner Mark Spitz stellte insgesamt 22 Weltrekorde auf
© Getty
15/22
Siebenmal Gold 1972 in München, siebenmal mit Weltrekord: Der US-Amerikaner Mark Spitz stellte insgesamt 22 Weltrekorde auf
/de/sport/diashows/0805/Olympia/Groesste-Athleten/groesste-athleten,seite=15.html
Der finnische Schweiger Nurmi Paavo ist zusammen mit Carl Lewis der erfolgreichste Teilnehmer bei Olympia aller Zeiten
© Getty
16/22
Der finnische Schweiger Nurmi Paavo ist zusammen mit Carl Lewis der erfolgreichste Teilnehmer bei Olympia aller Zeiten
/de/sport/diashows/0805/Olympia/Groesste-Athleten/groesste-athleten,seite=16.html
Sechsmal Gold in Seoul: Kristin Otto ist die erfolgreichste deutsche Schwimmerin bei Olympischen Spielen
© Getty
17/22
Sechsmal Gold in Seoul: Kristin Otto ist die erfolgreichste deutsche Schwimmerin bei Olympischen Spielen
/de/sport/diashows/0805/Olympia/Groesste-Athleten/groesste-athleten,seite=17.html
James Cleveland "Jesse" Owens gewann als erster Sportler vier Goldmedaillen bei Olympia, nämlich 1936 über 100m, 200m, im Weitsprung und 4x100m
© Getty
18/22
James Cleveland "Jesse" Owens gewann als erster Sportler vier Goldmedaillen bei Olympia, nämlich 1936 über 100m, 200m, im Weitsprung und 4x100m
/de/sport/diashows/0805/Olympia/Groesste-Athleten/groesste-athleten,seite=18.html
Mit Ahlerich holte Rechtsanwalt Dr. Reiner Klimke sechs Goldmedaillen im Dressurreiten
© Getty
19/22
Mit Ahlerich holte Rechtsanwalt Dr. Reiner Klimke sechs Goldmedaillen im Dressurreiten
/de/sport/diashows/0805/Olympia/Groesste-Athleten/groesste-athleten,seite=19.html
"The human frog" Ray Ewry gewann im Standweitsprung, Standdreisprung und Standhochsprung insgesamt zehnmal Gold
© Getty
20/22
"The human frog" Ray Ewry gewann im Standweitsprung, Standdreisprung und Standhochsprung insgesamt zehnmal Gold
/de/sport/diashows/0805/Olympia/Groesste-Athleten/groesste-athleten,seite=20.html
Fünfmal Gold in fünf aufeinander folgenden Olympischen Spielen: Ruderer Sir Steve Redgrave
© Getty
21/22
Fünfmal Gold in fünf aufeinander folgenden Olympischen Spielen: Ruderer Sir Steve Redgrave
/de/sport/diashows/0805/Olympia/Groesste-Athleten/groesste-athleten,seite=21.html
Der Volksheld der Tschechoslowakei: Langstreckenläufer Emil Zatopek holte 1952 in Helsinki dreimal Gold. Er zum "Athleten des Jahrhunderts" gewählt
© Getty
22/22
Der Volksheld der Tschechoslowakei: Langstreckenläufer Emil Zatopek holte 1952 in Helsinki dreimal Gold. Er zum "Athleten des Jahrhunderts" gewählt
/de/sport/diashows/0805/Olympia/Groesste-Athleten/groesste-athleten,seite=22.html
 


Diskutieren Drucken Startseite
Get Adobe Flash player

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.