Olympia

Russisches Duett gewinnt

SID
Wasserfestes Makeup ist beim Synchronschwimmen ein Muss
© Getty

Die russische Dominanz im Synchronschwimmen bei Olympischen Spielen ist ungebrochen.

Am Dienstag gewannen bei den Sommerspielen in London Natalia Ischtschenko/Swetlana Romaschina im Duett mit 197.100 Punkten vor den Spanierinnen Ona Carbonell Ballestero/Andrea Fuentes Fache (192.900) und Huang Xuechen/Liu Ou aus China (192.870). Damit hat Russland seit den Olympischen Spielen in Atlanta 1996 keinen Wettbewerb mehr bei Olympia im Synchronschwimmen verloren.

Olympia 2012: Der Medaillenspiegel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung