Olympia

Phelps verabschiedet sich mit 18. Gold

SID
Michael Phelps schnappte sich zum krönen Abschluss nochmal Gold mit der US-Lagenstaffel
© Getty

Die deutsche Lagenstaffel hat beim abschließenden Triumph des Rekord-Olympiasiegers Michael Phelps Platz sechs belegt. Helge Meeuw, Christian vom Lehn, Steffen und Markus Deibler schlugen nach 3:33,06 Minuten an.

Trotz der guten Leistung der Männer-Staffel zum Abschluss der Beckenwettbewerbe ist das medaillenlose Abschneiden bei Olympia erstmals seit 80 Jahren für den Deutschen Schwimm-Verband (DSV) perfekt. Hinter der siegreichen US-Staffel (3:29,35) gewannen Japan (3:31,26) und Australien (3:31,58) Silber und Bronze.

Für Michael Phelps war es zum Abschluss seiner grandiosen Schwimm-Karriere das insgesamt 18. Gold und die 22 olympische Medaille. Der 28-Jährige krönte sich nach 2004 und 2008 wieder zum erfolgreichsten Olympia-Schwimmer. In London gewann er in sieben Rennen sechs Medaillen, davon vier Mal Gold.

Vor vier Jahren schaffte Phelps als erster Sportler das Kunststück mit acht Olympiasiegen. Bei diesen Sommerspielen knackte er auch den Olympia-Rekord der früheren russischen Kunstturnerin Larissa Latynina, die zwischen 1956 und 1964 insgesamt 18 Medaillen gewonnen hatte.

Der Medaillenspiegel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung