Franklin mit Weltrekord zum dritten Olympiasieg

SID
Freitag, 03.08.2012 | 20:48 Uhr
Melissa Franklin holte in London schon drei Goldmedaillen
© Getty

US-Teenie Melissa Franklin ist über 200 Meter Rücken mit Weltrekord zu ihrem dritten Olympiasieg in London geschwommen. Die 17-Jährige triumphierte in 2:04,06 Minuten und verbesserte die Bestmarke von Kirsty Coventry aus Simbabwe um 75 Hundertstelsekunden.

Mit ihrer insgesamt vierten Medaille ist Franklin im Aquatics Centre die bislang erfolgreichste Schwimmerin.

Silber sicherte sich die Russin Anastasia Suewa (2:05,92), Bronze ging an die Amerikanerin Elizabeth Beisel (2:06,55). Die bisherige Weltrekordhalterin und Peking-Gewinnerin Coventry wurde Sechste. Die deutsche Rekordhalterin Jenny Mensing war im Halbfinale ausgeschieden.

Der Medaillenspiegel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung