Olympia

Steffen: Fortsetzung der Karriere möglich

SID
Macht Britta Steffen weiter oder waren die Olympischen Spiele in London ihr Karriereende
© spox

Britta Steffen kann sich trotz der erfolglosen Olympischen Spiele in London durchaus eine Fortsetzung ihrer Schwimm-Karriere vorstellen. Eine Entscheidung über die sportliche Zukunft will die 28 Jahre alte Berlinerin nach einem gemeinsamen Ostsee-Urlaub mit ihrem Freund Paul Biedermann treffen.

"Die Leidenschaft fürs Schwimmen habe ich immer noch, sonst wäre ich nicht hier. Aus Niederlagen bin ich immer gestärkt hervorgegangen. Über 50 Meter kann ich noch vorne mitschwimmen. Für die 100 Meter müsste ich wahrscheinlich über meine Grenzen trainieren", sagte die Doppel-Olympiasiegerin von Peking nach ihrem vierten Platz zum Abschluss über 50 Meter Freistil und fügte hinzu: "Ich habe noch Lust - und die EM 2014 ist in Berlin. Dagegen spricht das Umfeld, das sehr hart mit mir ins Gericht geht. Ich werde jetzt in aller Ruhe überlegen."

Der Medaillenspiegel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung