Olympia

Deutscher Frauen-Doppelvierer gewinnt Silber

SID
Der Doppelvierer der Frauen sorgt für die erste deutsche Ruder-Medaille in London
© Getty

Der Doppelvierer der Frauen wird Zweiter im Finale und gewinnt die erste Rudermedaile bei den Olympischen Spielen in London für Deutschland.

Britta Oppelt, Carina Bär, Julia Richter und Annekatrin Thiele haben dem deutschen Ruderverband (DRV) die erste Medaille der olympischen Regatta beschert. Der Doppelvierer gewann am Mittwoch auf dem Lake Dorney die Silbermedaille.

Gold ging an die Ukraine, Bronze holten die USA. Bei den Olympischen Spielen in Peking 2008 hatte der deutsche Frauen-Doppelvierer den dritten Platz belegt. In einem fulminanten Schlusssprint schob sich das Boot um Schlagfrau Britta Oppelt am Mittwoch an den starken Amerikanerinnen vorbei.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung