Mariana Pajon gewinnt Gold im BMX

SID
Freitag, 10.08.2012 | 18:31 Uhr
Mariana Pajon holte sich am Freitag Gold im BMX
© Getty

Die Kolumbianerin Mariana Pajon hat bei den Olympischen Spielen in London die Goldmedaille im BMX gewonnen. Silber und Bronze gingen an Neuseeland und die Niederlande.

Die Südamerikanerin siegte im Finale der besten Acht auf dem 440 Meter langen Parcours in 37,706 Sekunden vor der Neuseeländerin Sarah Walker und Laura Smulders aus den Niederlanden. Deutsche Teilnehmerinnen waren in London nicht am Start.

Zuvor hatte es im Halbfinale einen schweren Sturz von Squel Stein gegeben. Die Brasilianerin musste verletzt abtransportiert werden.

Olympia 2012: Der Medaillenspiegel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung