Olympia

"Mit ihm läuft es nicht mehr"

SID
Steffen Gebhardt hat die Nase voll vom Bundestrainer
© spox

Deutschlands bester Fünfkämpfer Steffen Gebhardt hat nach seinem fünften Platz bei Olympia Männer-Bundestrainer Iri Zlatanov heftig kritisiert. "Mit ihm läuft es nicht mehr. Der hätte mich am liebsten nicht mal nominiert. Ich habe mir alles alleine erarbeitet", sagte Gebhardt.

Der Bensheimer hatte sich zeitweise als Solist auf dem US-Olympiastützpunkt in Colorado Springs auf seine dritten Olympischen Spiele vorbereitet.

In London wurde Gebhardt von Frauen-Bundestrainerin Kim Raisner betreut. "Ich wusste, dass ich gut in Form bin", sagte der 31-Jährige. Vor vier Jahren war Gebhardt in Peking ebenfalls Fünfter. Danach machte ihm allerdings der neu eingeführte Combined-Wettkampf lange Zeit Probleme. Dazu kamen noch Verletzungssorgen.

"Hätte ich in London einen schlechten Wettkampf abgeliefert, hätte ich meine Karriere beendet. Jetzt muss ich noch einmal darüber nachdenken", sagte Gebhardt.

Der Medaillenspiegel im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung