Olympia

Ungar Pars Olympiasieger im Hammerwerfen

SID
Krisztian Pars schleuderte den Hammer weiter als die gesamte Konkurrenz
© Getty

Der Ungar Krisztian Pars ist Olympiasieger im Hammerwerfen. Der WM-Zweite schleuderte das Eisen auf 80,59 Meter. Primoz Kosmuz aus Slowenien musste sich vier Jahre nach seinem Triumph in Peking diesmal mit Silber (79,36) begnügen.

Weltmeister Koji Murofushi reist nach einem Wurf auf 78,71 Meter mit Bronze aus London nach Hause zurück. Mitfavorit Ivan Tichon aus Weißrussland war wegen Dopingverdachts schon vor der Qualifikation aus dem Wettbewerb genommen worden.

Der Medaillenspiegel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung