Olympia

Syrische Hürdenläuferin positiv getestet

SID
Das Team von Syrien ist damit um eine Person kleiner geworden
© Getty

Die syrische Hürdenläuferin Ghfran Almuhamad ist bei den Olympischen Spielen in London positiv auf das verbotene Aufputschmittel Methylhexanamin getestet worden.

Die 23-Jährige wurde vergangene Woche des Dopings überführt. Nachdem ein zweiter Test das Ergebnis bestätigt hatte, wurde Almuhamad von den Sommerspielen ausgeschlossen. Die Syrerin belegte im Vorlauf über 400 Meter Hürden nur Platz acht und qualifizierte sich nicht für das Halbfinale.

Der Medaillenspiegel im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung