Olympia

Russin Laschmanowa überrascht die Topfavoritin

SID
Die erst 19-jährige Elena Laschmanowa (l.) überholt etwa 200 m vor dem Ziel Topfavoritin Olga Kaniskina
© Getty

Die Russin Elena Laschmanowa hat bei den Olympischen Spielen in London in Weltrekordzeit die Goldmedaille über die 20 Kilometer Gehen der Frauen gewonnen. Laschmanowa benötigte 1:25:02 Stunden für ihren Olympiasieg. Damit bliebt sie sechs Sekunden unter der bisherigen Bestmarke, die ihre Landsfrau Wera Sokulowa im Februar 2011 in Sotschi aufgestellt hatte.

Silber ging am Samstag an die favorisierte Russin Olga Kaniskina. Die Chinesin Qieyang Shenjie gewann trotz zweier Verwarnungen die Bronzemedaille.

Melanie Seeger belegte als beste deutsche Teilnehmerin mit dem Rückstand von 5:42 Minuten den 19. Platz. Sabine Krantz stieg bei Kilometer 14 aus.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung