Olympia

Protest gegen Heidler-Bronze abgewiesen

SID
Fehlgeschlagener Protest: Betty Heidler ist offiziell Olympia-Dritte
© Getty

Der Protest der chinesischen Teamführung gegen die Bronzemedaille von Hammerwerferin Betty Heidler ist erwartungsgemäß abgewiesen worden. Damit ist die Medaille offiziell.

"Nach nochmaligem Nachmessen wurde die Weite von Betty Heidler um einen Zentimeter reduziert", sagte der Pressesprecher des Deutschen Leichtathletik-Verbandes (DLV), Peter Schmitt, der Nachrichtenagentur dapd. "Die Jury hat den Protest abgewiesen, auch wenn die Chinesen noch immer reklamieren."

Heidler hatte Verständnis für den Protest gezeigt. "Das ist normal. Das hätte ich von meiner Teamführung auch erwartet", sagte sie.

Zhang Wenxiu nur noch Vierte

Weil Heidlers fünfter Versuch zunächst mit 77,13 Metern nachgemessen und später auf 77,12 Meter korrigiert wurde, rutschte die Chinesin Zhang Wenxiu, die 76,34 Meter warf, auf Platz vier ab.

Die am Abend ursprünglich noch geplante Siegerehrung war abgesagt worden.

Olympia 2012: Der Medaillenspiegel

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung