Olympia

Makhloufi gewinnt Olympia-Gold

SID
Makhloufi jubelte schon auf der Ziellinie: Gold geht nach Algerien
© Getty

Taoufik Makhloufi ist Olympiasieger über 1.500 Meter. Der Algerier gewann am Dienstagabend das Finale von London in 3:34,08 Minuten vor Leonel Manzano aus den USA (3:34,79) sowie Abdalaati Iguider aus Marokko (3:35,13).

Makhloufi war zuvor wegen unsportlichen Verhaltens im 800-Meter-Rennen von den Olympischen Spielen ausgeschlossen wurden, hatte sein dortiges Ausscheiden nach 200 Metern aber mit einer Verletzung begründet.

Deshalb hatte sein Protest Erfolg, und er durfte über 1.500 Meter starten. Der Berliner Carsten Schlangen war im Halbfinale in 3:38,23 Minuten ausgeschieden.

Olympia 2012: Der Medaillenspiegel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung