Olympia

Niederlande und Argentinien im Finale

SID
Erlösender Jubel bei den Hockeyspielerinnen aus Holland
© Getty

Die Hockey-Damen aus den Niederlanden und Argentinien spielen am Freitag im Finale um die olympische Goldmedaille. Die Niederlande bezwangen in einem packenden Halbfinale das Team aus Neuseeland 3:1 im Penalty-Shootout und stehen damit zum dritten Mal nach Athen 2004 und Peking 2008 im Olympia-Finale.

Die Argentinierinnen setzten sich am Abend 2:1 gegen Gastgeber Großbritannien durch. Die deutsche Mannschaft hatte durch ein 4:1 gegen Südkorea den siebten Platz belegt.

Nach regulärer Spielzeit und Verlängerung hatte es im Spiel der Niederländerinnen 2:2 (1:1, 2:2) gestanden. Der Shootout kommt in London erstmals bei Olympia zum Einsatz, bislang wurde der Sieger im Siebenmeterschießen ermittelt.

Ellen Hoog verwandelte im Penalty-Krimi den letzten Versuch zur Entscheidung. Hollands Torfrau Joyce Sombroek konnte drei Versuche der Neuseeländerinnen abwehren. Im Spiel hatten Kayla Sharland (7.) und Krystal Forgeson (49.) Außenseiter Neuseeland in seinem ersten Olympia-Halbfinale zweimal in Führung gebracht. Maartje Paumen (32., 53.) konnte zweimal für den Europameister ausgleichen.

Der Medaillenspiegel im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung