Olympia

Fuchs/Michels im Viertelfinale ausgeschieden

SID
Als erstes Mixed-Doppel überhaupt waren Michels (l.) und Fuchs (r.) ins Viertelfinale eingezogen
© Getty

Die Vierten der Weltrangliste waren eine Nummer zu groß: Das deutsche Mixed-Doppel im Badminton, Michael Fuchs und Birgit Michels, ist am Mittwoch bei Olympia im Viertelfinale gescheitert.

Gegen die Weltranglisten-Vierten Tontowi Ahmad und Liliyana Natsir aus Indonesien verloren sie in zwei Sätzen mit 15:21 und 9:21.

Die in der Weltrangliste auf Platz 22 gesetzten Fuchs (Bischmisheim) und Michels (Beuel) waren als erstes deutsches Mixed überhaupt ins Viertelfinale von Olympischen Spielen eingezogen. Nach einem guten Auftakt gegen die Indonesier gaben sie das Spiel aus der Hand und gerieten im zweiten Satz schnell in deutlichen Rückstand.

In der Wembley-Arena hatten am Vortag vier asiatische Doppel für Aufregung gesorgt. Ihnen wird vorgeworfen, absichtlich ihre Gruppenspiele verloren zu haben, um danach auf günstigere Gegner zu treffen. Der Badminton-Weltverband leitete ein Verfahren ein.

Der Medaillenspiegel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung