Donnerstag, 26.07.2012

Juliane Schenk startet Samstag ins olympische Badminton-Turnier

Medaillenjagd mit mentaler Kraft

Juliane Schenk ist egal, wer auf der anderen Seite des Netzes steht. Wenn sie am Samstag zu ihrem ersten Spiel die Wembley-Arena betritt, wird der Blick nur über die Tribünen wandern. Schenk sucht ihren Fixpunkt, ihre Mentaltrainerin Gaby Frey.

Juliane Schenk hat sich selbst das Ziel gesetzt, eine Medaille zu gewinnen
© Getty
Juliane Schenk hat sich selbst das Ziel gesetzt, eine Medaille zu gewinnen

Dann atmet sie durch, dann ist sie bereit für das große Ziel: Die erste deutsche Badminton-Medaille bei Olympischen Spielen. Kristina Gavnholt aus Tschechien und Larissa Griga aus der Ukraine heißen die Gegnerinnen in der Vorrunde.

Für die WM-Dritte sollten es von Samstag an kleine Hürden auf dem Weg zum Gruppensieg und damit zum Einzug ins Achtelfinale sein. Ihr Leistungssprung, Weltranglistenplatz sechs und eine offene Rechnung mit Olympia sind an Selbstvertrauen und Motivation genug. In Athen und Peking war für die 29-Jährige jeweils in der ersten Runde Schluss.

"Ziel ist eine Medaille"

Doch Schenk strebt in London nicht in erster Linie nach ihrem persönlichen Glück. Ihr geht es um die Sportart, sie will Badminton in der Heimat Deutschland zu einer größeren Präsenz verhelfen.

"Das Ziel ist eine Medaille", sagt Schenk forsch und denkt dabei auch an das vergangene Jahr, als sie an gleicher Stelle Bronze bei der WM gewann: "Das war für mich ein besonderes Erlebnis. Ich verknüpfe mit London sehr, sehr schöne Erinnerungen."

Diese schönen Erinnerungen hat Schenk, so sagt sie, vor allem einer Person zu verdanken. Seit einer schweren Schulterverletzung vor sechs Jahren arbeitet Schenk intensiv mit Gaby Frey zusammen. Die Mentaltrainerin ist ihr Anker, wenn es auf dem Court nicht läuft. Das Duo ist erfolgreich, der Verband räumt Schenk und Frey Sonderwege ein.

Bei der WM wohnten die beiden abseits des Teams in einer eigens angemieteten Wohnung. Selbst dass die Unruhen in London direkt vor der Haustür ihren Höhepunkt fanden, brachte Schenk nicht aus der Ruhe. Erst als sie Frey im Halbfinale auf der Tribüne nicht finden konnte, verlor sie ihr Konzept und das Match.

Die heißesten Olympia-Sportlerinnen
Attraktiver Judo-Floh: Die Deutsche Romy Tarangul tritt in der Klasse unter 52 Kilogramm an
© Getty
1/20
Attraktiver Judo-Floh: Die Deutsche Romy Tarangul tritt in der Klasse unter 52 Kilogramm an
/de/sport/diashows/1207/Olympia/die-heissesten-olympia-teilnehmerinnen/die-heissesten-olympia-teilnehmerinnen-sabine-lisicki-maria-sharapowa-ana-ivanovic-hope-solo-jessica-ennis.html
Maria Sharapowa. Noch Fragen...
© Getty
2/20
Maria Sharapowa. Noch Fragen...
/de/sport/diashows/1207/Olympia/die-heissesten-olympia-teilnehmerinnen/die-heissesten-olympia-teilnehmerinnen-sabine-lisicki-maria-sharapowa-ana-ivanovic-hope-solo-jessica-ennis,seite=2.html
Natalie Coughlin hatte bereits ihren Auftritt in der Swimsuit Issue der "Sports Illustrated". Als Schwimmerin ist sie ja ohnehin vom Fach
© Getty
3/20
Natalie Coughlin hatte bereits ihren Auftritt in der Swimsuit Issue der "Sports Illustrated". Als Schwimmerin ist sie ja ohnehin vom Fach
/de/sport/diashows/1207/Olympia/die-heissesten-olympia-teilnehmerinnen/die-heissesten-olympia-teilnehmerinnen-sabine-lisicki-maria-sharapowa-ana-ivanovic-hope-solo-jessica-ennis,seite=3.html
Wenn Leryn Franco an den Start geht, dürften auch sonst weniger Speerwurf-Begeisterte durchaus interessiert zusehen
© Getty/Imago
4/20
Wenn Leryn Franco an den Start geht, dürften auch sonst weniger Speerwurf-Begeisterte durchaus interessiert zusehen
/de/sport/diashows/1207/Olympia/die-heissesten-olympia-teilnehmerinnen/die-heissesten-olympia-teilnehmerinnen-sabine-lisicki-maria-sharapowa-ana-ivanovic-hope-solo-jessica-ennis,seite=4.html
Ana Ivanovic gehört definitiv zu den attraktiveren Vertreterinnen ihrer Zunft. Novak Djokovic wird's bestätigen
© Getty
5/20
Ana Ivanovic gehört definitiv zu den attraktiveren Vertreterinnen ihrer Zunft. Novak Djokovic wird's bestätigen
/de/sport/diashows/1207/Olympia/die-heissesten-olympia-teilnehmerinnen/die-heissesten-olympia-teilnehmerinnen-sabine-lisicki-maria-sharapowa-ana-ivanovic-hope-solo-jessica-ennis,seite=5.html
Christina Vukicevic macht den Hürdenlauf noch ein Stückchen interessanter
© Getty
6/20
Christina Vukicevic macht den Hürdenlauf noch ein Stückchen interessanter
/de/sport/diashows/1207/Olympia/die-heissesten-olympia-teilnehmerinnen/die-heissesten-olympia-teilnehmerinnen-sabine-lisicki-maria-sharapowa-ana-ivanovic-hope-solo-jessica-ennis,seite=6.html
Ob Roter Teppich oder Tartanbahn - Hürdenläuferin Lolo Jones macht eine gute Figur
© Getty
7/20
Ob Roter Teppich oder Tartanbahn - Hürdenläuferin Lolo Jones macht eine gute Figur
/de/sport/diashows/1207/Olympia/die-heissesten-olympia-teilnehmerinnen/die-heissesten-olympia-teilnehmerinnen-sabine-lisicki-maria-sharapowa-ana-ivanovic-hope-solo-jessica-ennis,seite=7.html
Siebenkampf bedeutet sieben Mal Jessica Ennis. Es gibt sicher schlechtere Aussichten
© Getty
8/20
Siebenkampf bedeutet sieben Mal Jessica Ennis. Es gibt sicher schlechtere Aussichten
/de/sport/diashows/1207/Olympia/die-heissesten-olympia-teilnehmerinnen/die-heissesten-olympia-teilnehmerinnen-sabine-lisicki-maria-sharapowa-ana-ivanovic-hope-solo-jessica-ennis,seite=8.html
Bei dem Siegerlächeln würde man Stabhochspringerin Angelica Bengtsson doch durchaus einen Erfolg in London gönnen
© Getty
9/20
Bei dem Siegerlächeln würde man Stabhochspringerin Angelica Bengtsson doch durchaus einen Erfolg in London gönnen
/de/sport/diashows/1207/Olympia/die-heissesten-olympia-teilnehmerinnen/die-heissesten-olympia-teilnehmerinnen-sabine-lisicki-maria-sharapowa-ana-ivanovic-hope-solo-jessica-ennis,seite=9.html
Federica Pellegrini. Braucht's da wirklich die feine Abendgarderobe?
© Getty
10/20
Federica Pellegrini. Braucht's da wirklich die feine Abendgarderobe?
/de/sport/diashows/1207/Olympia/die-heissesten-olympia-teilnehmerinnen/die-heissesten-olympia-teilnehmerinnen-sabine-lisicki-maria-sharapowa-ana-ivanovic-hope-solo-jessica-ennis,seite=10.html
Kann man sich denn viel schöner über eine Medaille freuen als die Australierin Stephanie Rice?
© Getty
11/20
Kann man sich denn viel schöner über eine Medaille freuen als die Australierin Stephanie Rice?
/de/sport/diashows/1207/Olympia/die-heissesten-olympia-teilnehmerinnen/die-heissesten-olympia-teilnehmerinnen-sabine-lisicki-maria-sharapowa-ana-ivanovic-hope-solo-jessica-ennis,seite=11.html
Snezana Rodic aus Slowenien geht im Dreisprung an den Start
© Getty
12/20
Snezana Rodic aus Slowenien geht im Dreisprung an den Start
/de/sport/diashows/1207/Olympia/die-heissesten-olympia-teilnehmerinnen/die-heissesten-olympia-teilnehmerinnen-sabine-lisicki-maria-sharapowa-ana-ivanovic-hope-solo-jessica-ennis,seite=12.html
Allyson Felix geht im Sprint an den Start
© Getty
13/20
Allyson Felix geht im Sprint an den Start
/de/sport/diashows/1207/Olympia/die-heissesten-olympia-teilnehmerinnen/die-heissesten-olympia-teilnehmerinnen-sabine-lisicki-maria-sharapowa-ana-ivanovic-hope-solo-jessica-ennis,seite=13.html
Als Beachvolleyballerinnen geizen Ilka Semmler (r.) und Katrin Holtwick per se nicht mit ihren Reizen
© spox
14/20
Als Beachvolleyballerinnen geizen Ilka Semmler (r.) und Katrin Holtwick per se nicht mit ihren Reizen
/de/sport/diashows/1207/Olympia/die-heissesten-olympia-teilnehmerinnen/die-heissesten-olympia-teilnehmerinnen-sabine-lisicki-maria-sharapowa-ana-ivanovic-hope-solo-jessica-ennis,seite=14.html
Auch das deutsche Team hat einiges zu bieten. Hürdenläuferin Carolin Nytra zu Beispiel
© Getty
15/20
Auch das deutsche Team hat einiges zu bieten. Hürdenläuferin Carolin Nytra zu Beispiel
/de/sport/diashows/1207/Olympia/die-heissesten-olympia-teilnehmerinnen/die-heissesten-olympia-teilnehmerinnen-sabine-lisicki-maria-sharapowa-ana-ivanovic-hope-solo-jessica-ennis,seite=15.html
Schon während der Frauen-Fußball-WM 2011 erfreuten sich Hope Solo (l.) und Alex Morgan (r.) höchster Beliebtheit. Schauspieler Jeremy Piven wirkt auch nicht unglücklich
© Getty
16/20
Schon während der Frauen-Fußball-WM 2011 erfreuten sich Hope Solo (l.) und Alex Morgan (r.) höchster Beliebtheit. Schauspieler Jeremy Piven wirkt auch nicht unglücklich
/de/sport/diashows/1207/Olympia/die-heissesten-olympia-teilnehmerinnen/die-heissesten-olympia-teilnehmerinnen-sabine-lisicki-maria-sharapowa-ana-ivanovic-hope-solo-jessica-ennis,seite=16.html
Während der Wettbewerbe wird man von Fechterin Monika Sozanska (l.) deutlich weniger zu sehen bekommen. Schade eigentlich...
© Imago
17/20
Während der Wettbewerbe wird man von Fechterin Monika Sozanska (l.) deutlich weniger zu sehen bekommen. Schade eigentlich...
/de/sport/diashows/1207/Olympia/die-heissesten-olympia-teilnehmerinnen/die-heissesten-olympia-teilnehmerinnen-sabine-lisicki-maria-sharapowa-ana-ivanovic-hope-solo-jessica-ennis,seite=17.html
Auch außerhalb des Tenniscourts macht Sabine Lisicki durchaus eine gute Figur
© Getty
18/20
Auch außerhalb des Tenniscourts macht Sabine Lisicki durchaus eine gute Figur
/de/sport/diashows/1207/Olympia/die-heissesten-olympia-teilnehmerinnen/die-heissesten-olympia-teilnehmerinnen-sabine-lisicki-maria-sharapowa-ana-ivanovic-hope-solo-jessica-ennis,seite=18.html
Über die 400 m Hürden für... Großbritannien am Start: Perri Shakes-Drayton
© Getty
19/20
Über die 400 m Hürden für... Großbritannien am Start: Perri Shakes-Drayton
/de/sport/diashows/1207/Olympia/die-heissesten-olympia-teilnehmerinnen/die-heissesten-olympia-teilnehmerinnen-sabine-lisicki-maria-sharapowa-ana-ivanovic-hope-solo-jessica-ennis,seite=19.html
Liegt's an der Sportart? Jedenfalls dürfte auch Jen Kessy in London für Aufsehen sorgen
© Getty
20/20
Liegt's an der Sportart? Jedenfalls dürfte auch Jen Kessy in London für Aufsehen sorgen
/de/sport/diashows/1207/Olympia/die-heissesten-olympia-teilnehmerinnen/die-heissesten-olympia-teilnehmerinnen-sabine-lisicki-maria-sharapowa-ana-ivanovic-hope-solo-jessica-ennis,seite=20.html
 

Bereit für den Tag X

In London soll so etwas nicht noch einmal passieren. Die letzten drei Wochen vor Beginn der Spiele trainierte die für Berlin spielende Schenk im heimischen Umfeld in Mülheim. Dem Mentaltraining räumte sie dabei besonders viel Zeit ein.

Bei Olympia trennen sich die Wege jedoch zunächst. Schenk wohnt im Olympischen Dorf, Frey im Hotel. Auch eine Akkreditierung hat die Mentaltrainerin nicht erhalten. Sie kümmerte sich selbst um Tickets. Erst kurz vor Spielbeginn sind sie sich wieder nah.

Schenk ist momentan in bestechender Form. Knapp fünf Wochen vor den Sommerspielen gewann die Sportsoldatin erstmals in ihrer Karriere ein Turnier der Superserie, der zwölf höchstdotierten Badminton-Veranstaltungen. Selbst die vier Chinesinnen, die in der Weltrangliste auf den Plätzen eins bis vier stehen, hat sie mit einer Ausnahme bereits alle besiegt.

"Ich lege den Schwerpunkt auf die eigenen Möglichkeiten und Fähigkeiten", sagt Schenk. Ein wenig spricht bei diesen Worten auch Gaby Frey aus ihr. "Ich muss immer die beste Antwort finden - egal, wer auf der anderen Seite des Netzes steht. Es gilt, an Tag X die optimale Leistung zu bringen." Der Tag X ist der 4. August. Dann werden in der Wembley-Arena die Medaillen vergeben.

Olympia 2012: Alle Termine

Die größten Athleten der olympischen Spiele
18 Mal Gold: Michael Phelps ist der König des Wassers
© Getty
1/22
18 Mal Gold: Michael Phelps ist der König des Wassers
/de/sport/diashows/0805/Olympia/Groesste-Athleten/groesste-athleten.html
Die gesamte Olympia-Ausbeute von Michael Phelps: 18 Mal Gold, zwei Mal Silber, zwei Mal Bronze - absolut unerreicht!
© Getty
2/22
Die gesamte Olympia-Ausbeute von Michael Phelps: 18 Mal Gold, zwei Mal Silber, zwei Mal Bronze - absolut unerreicht!
/de/sport/diashows/0805/Olympia/Groesste-Athleten/groesste-athleten,seite=2.html
Der US-Amerikaner Alfred Adolf "Al" Oerter Jr. gewann insgesamt viermal olympisches Gold - zum ersten Mal 1956 in Melbourne
© Getty
3/22
Der US-Amerikaner Alfred Adolf "Al" Oerter Jr. gewann insgesamt viermal olympisches Gold - zum ersten Mal 1956 in Melbourne
/de/sport/diashows/0805/Olympia/Groesste-Athleten/groesste-athleten,seite=3.html
"The flying dutchmam" Fanny Blankers-Koen gewann ebenfalls viermal Gold. Damit ist sie eine der erfolgreichsten Olympionikinnen aller Zeiten
© Getty
4/22
"The flying dutchmam" Fanny Blankers-Koen gewann ebenfalls viermal Gold. Damit ist sie eine der erfolgreichsten Olympionikinnen aller Zeiten
/de/sport/diashows/0805/Olympia/Groesste-Athleten/groesste-athleten,seite=4.html
Bob Beamon gelang bereits 1968 der "Sprung ins 21. Jahrhundert". Sein Weltrekord von 8,90 Metern hielt 23 Jahre
© Getty
5/22
Bob Beamon gelang bereits 1968 der "Sprung ins 21. Jahrhundert". Sein Weltrekord von 8,90 Metern hielt 23 Jahre
/de/sport/diashows/0805/Olympia/Groesste-Athleten/groesste-athleten,seite=5.html
Sie ist die erfolgreichste deutsche Olympionikin: Birgit Fischer. Die Kanutin gewann insgesamt acht Goldmedaillen
© Getty
6/22
Sie ist die erfolgreichste deutsche Olympionikin: Birgit Fischer. Die Kanutin gewann insgesamt acht Goldmedaillen
/de/sport/diashows/0805/Olympia/Groesste-Athleten/groesste-athleten,seite=6.html
Carl Lewis ist der Leichtathlet des Jahrhunderts. Insgesamt räumte der Sprinter und Weitspringer neunmal Gold bei Olympia ab
© Getty
7/22
Carl Lewis ist der Leichtathlet des Jahrhunderts. Insgesamt räumte der Sprinter und Weitspringer neunmal Gold bei Olympia ab
/de/sport/diashows/0805/Olympia/Groesste-Athleten/groesste-athleten,seite=7.html
Mit zarten 14 Jahren holte Nadia Comaneci die Bestnote und damit Gold am Stufenbarren - ihr Leben ist mittlerweile sogar verfilmt
© Getty
8/22
Mit zarten 14 Jahren holte Nadia Comaneci die Bestnote und damit Gold am Stufenbarren - ihr Leben ist mittlerweile sogar verfilmt
/de/sport/diashows/0805/Olympia/Groesste-Athleten/groesste-athleten,seite=8.html
122 Mal in Folge ungeschlagen beim 400-Meter-Hürdenlauf zwischen 1977 und 1987: der US-Amerikaner Edwin Moses.
© Getty
9/22
122 Mal in Folge ungeschlagen beim 400-Meter-Hürdenlauf zwischen 1977 und 1987: der US-Amerikaner Edwin Moses.
/de/sport/diashows/0805/Olympia/Groesste-Athleten/groesste-athleten,seite=9.html
Florence Griffith-Joyner sprintete 1988 in Weltrekordzeit zum Olympiasieg über 100 Meter. Die Dominatorin starb 1998 im Alter von 38 Jahren
© Getty
10/22
Florence Griffith-Joyner sprintete 1988 in Weltrekordzeit zum Olympiasieg über 100 Meter. Die Dominatorin starb 1998 im Alter von 38 Jahren
/de/sport/diashows/0805/Olympia/Groesste-Athleten/groesste-athleten,seite=10.html
Jenny Thompson konnte nie eine Einzel-Goldmedaille gewinnen. Mit der Staffel holte sie insgesamt acht Goldene
© Getty
11/22
Jenny Thompson konnte nie eine Einzel-Goldmedaille gewinnen. Mit der Staffel holte sie insgesamt acht Goldene
/de/sport/diashows/0805/Olympia/Groesste-Athleten/groesste-athleten,seite=11.html
Der vielleicht schnellste Mann der Welt: Michael Johnson lief über 400 Meter Weltklassezeiten wie am Fließband und holte fünfmal olympisches Gold
© Getty
12/22
Der vielleicht schnellste Mann der Welt: Michael Johnson lief über 400 Meter Weltklassezeiten wie am Fließband und holte fünfmal olympisches Gold
/de/sport/diashows/0805/Olympia/Groesste-Athleten/groesste-athleten,seite=12.html
Kornelia Ender startete für die DDR und holte viermal olympisches Gold - davon zwei Medaillen innerhalb nur einer halben Stunde
© Getty
13/22
Kornelia Ender startete für die DDR und holte viermal olympisches Gold - davon zwei Medaillen innerhalb nur einer halben Stunde
/de/sport/diashows/0805/Olympia/Groesste-Athleten/groesste-athleten,seite=13.html
Larissa Semjonowna Latynina gewann für die ehemalige Sowjetunion 18 Medaillen bei olympischen Spielen
© Imago
14/22
Larissa Semjonowna Latynina gewann für die ehemalige Sowjetunion 18 Medaillen bei olympischen Spielen
/de/sport/diashows/0805/Olympia/Groesste-Athleten/groesste-athleten,seite=14.html
Siebenmal Gold 1972 in München, siebenmal mit Weltrekord: Der US-Amerikaner Mark Spitz stellte insgesamt 22 Weltrekorde auf
© Getty
15/22
Siebenmal Gold 1972 in München, siebenmal mit Weltrekord: Der US-Amerikaner Mark Spitz stellte insgesamt 22 Weltrekorde auf
/de/sport/diashows/0805/Olympia/Groesste-Athleten/groesste-athleten,seite=15.html
Der finnische Schweiger Nurmi Paavo ist zusammen mit Carl Lewis der erfolgreichste Teilnehmer bei Olympia aller Zeiten
© Getty
16/22
Der finnische Schweiger Nurmi Paavo ist zusammen mit Carl Lewis der erfolgreichste Teilnehmer bei Olympia aller Zeiten
/de/sport/diashows/0805/Olympia/Groesste-Athleten/groesste-athleten,seite=16.html
Sechsmal Gold in Seoul: Kristin Otto ist die erfolgreichste deutsche Schwimmerin bei Olympischen Spielen
© Getty
17/22
Sechsmal Gold in Seoul: Kristin Otto ist die erfolgreichste deutsche Schwimmerin bei Olympischen Spielen
/de/sport/diashows/0805/Olympia/Groesste-Athleten/groesste-athleten,seite=17.html
James Cleveland "Jesse" Owens gewann als erster Sportler vier Goldmedaillen bei Olympia, nämlich 1936 über 100m, 200m, im Weitsprung und 4x100m
© Getty
18/22
James Cleveland "Jesse" Owens gewann als erster Sportler vier Goldmedaillen bei Olympia, nämlich 1936 über 100m, 200m, im Weitsprung und 4x100m
/de/sport/diashows/0805/Olympia/Groesste-Athleten/groesste-athleten,seite=18.html
Mit Ahlerich holte Rechtsanwalt Dr. Reiner Klimke sechs Goldmedaillen im Dressurreiten
© Getty
19/22
Mit Ahlerich holte Rechtsanwalt Dr. Reiner Klimke sechs Goldmedaillen im Dressurreiten
/de/sport/diashows/0805/Olympia/Groesste-Athleten/groesste-athleten,seite=19.html
"The human frog" Ray Ewry gewann im Standweitsprung, Standdreisprung und Standhochsprung insgesamt zehnmal Gold
© Getty
20/22
"The human frog" Ray Ewry gewann im Standweitsprung, Standdreisprung und Standhochsprung insgesamt zehnmal Gold
/de/sport/diashows/0805/Olympia/Groesste-Athleten/groesste-athleten,seite=20.html
Fünfmal Gold in fünf aufeinander folgenden Olympischen Spielen: Ruderer Sir Steve Redgrave
© Getty
21/22
Fünfmal Gold in fünf aufeinander folgenden Olympischen Spielen: Ruderer Sir Steve Redgrave
/de/sport/diashows/0805/Olympia/Groesste-Athleten/groesste-athleten,seite=21.html
Der Volksheld der Tschechoslowakei: Langstreckenläufer Emil Zatopek holte 1952 in Helsinki dreimal Gold. Er zum "Athleten des Jahrhunderts" gewählt
© Getty
22/22
Der Volksheld der Tschechoslowakei: Langstreckenläufer Emil Zatopek holte 1952 in Helsinki dreimal Gold. Er zum "Athleten des Jahrhunderts" gewählt
/de/sport/diashows/0805/Olympia/Groesste-Athleten/groesste-athleten,seite=22.html
 


Diskutieren Drucken Startseite
Get Adobe Flash player

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.