Olympia

Olympisches Feuer bei den "EastEnders"

SID
Das olympische Feuer geht auf Reisen
© Getty

Das olympische Feuer macht auf seinem Weg zur Eröffnung der Spiele am 27. Juli 2012 im Londoner Olympiastadion Station in der berühmten britischen Daily Soap "EastEnders".

Schon in dieser Woche erfahren die beiden Serienfiguren Fat Boy und Billy Mitchell, dass sie als Fackelträger ausgewählt wurden. Am 23. Juli wird dann die Folge ausgestrahlt, in der sie das Feuer über den fiktiven Albert Square tragen, an dem die "EastEnders" angesiedelt sind. Gedreht wird bereits in den kommenden Tagen, Szenen des echten Fackellaufes werden später eingefügt.

Die Macher des seit 1985 laufenden TV-Dauerbrenners entsprechen damit einer Bitte des obersten Londoner OK-Präsidenten Sebastian Coe, der sich bei der Gestaltung des Fackellaufes "so viel Einfallsreichtum wie möglich" gewünscht hatte.

8000 Meilen

"Obwohl es für uns eine rein fiktive Geschichte ist, sind wir trotzdem total aufgeregt", sagte Perry Fenwick, der in der Serie den Billy Mitchell verkörpert.

Der Fackellauf beginnt am 18. Mai 2012, 70 Tage später wird das Feuer im Olympiastadion entzündet. Bis dahin transportieren 8000 Fackelträger die Flamme zu Lande, zu Wasser und in der Luft durch 1018 britische Orte und über insgesamt 8000 Meilen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung