Mittwoch, 20.08.2008

Maurer knapp geschlagen

Iltschenko gewinnt Gold im Schwimm-Marathon

Peking - "Super, Angela, super", schrien ihre Fans - doch bei Angela Maurer flossen nach der hauchdünn verpassten Medaille bei der Olympia-Premiere im Langstreckenschwimmen die Tränen.

Startschuss für den 10-km-Schwimm-Marathon der Frauen
© Getty
Startschuss für den 10-km-Schwimm-Marathon der Frauen

Nach fast zwei Stunden schwamm die 33-jährige Wiesbadenerin auf der Ruder-Regattastrecke Shunyi beim Sieg der Russin Larissa Iltschenko über 10 Kilometer nur um die Winzigkeit von 0,9 Sekunden an Bronze vorbei.

SPOX-TICKER, Medaillenspiegel, Termine, Ergebnisse finden Sie hier. 

"Vierter Platz, das ist der blödeste Platz, den man machen kann", sagte sie und schimpfte über ihren kneifenden Anzug: "Im Rennen habe ich mich überhaupt nicht wohl gefühlt."

 "Ich schwimme gern gegen Nicht-Behinderte"

Siegerin der Herzen war Natalie du Toit. Die Südafrikanerin, die 2001 bei einem Motorradunfall das linke Bein verloren hatte, zeigte Kampfgeist und schwamm auf Platz 16. "Ein Traum ist für mich wahr geworden", sagte die 24-Jährige, "ich schwimme gern gegen Nicht-Behinderte, ich möchte nichts geschenkt bekommen."

Trotz einer guten Zeit und nur 1:22,2 Minuten Rückstand auf die Siegerin war du Toit, fünfmalige Paralympics-Siegerin von Athen 2004, mit ihrem Olympia-Debüt nicht wirklich zufrieden: "Ich habe mehr drauf."

Das größte Kompliment kam von Olympiasiegerin Iltschenko. "Es wäre großartig, wenn sie auch eine Goldmedaille bekommen würde", sagte die in 1:59:27,7 Stunden siegreiche 19-Jährige.

Olympia: Die schönsten Bilder des zwölften Tages
So reagierte Usain Bolt auf seinen Weltrekord von 19,30 Sekunden über die 200 Meter
© Getty
1/31
So reagierte Usain Bolt auf seinen Weltrekord von 19,30 Sekunden über die 200 Meter
/de/sport/diashows/0808/Olympia/Tag-12/Diashow-12-Tag.html
Er hat es geschafft: Auch über 200 Meter holte sich Usain Bolt Goldmedaille und Weltrekord
© Getty
2/31
Er hat es geschafft: Auch über 200 Meter holte sich Usain Bolt Goldmedaille und Weltrekord
/de/sport/diashows/0808/Olympia/Tag-12/Diashow-12-Tag,seite=2.html
Usain Bolt ließ Churandy Martina und Shawn Crawford im 200-m-Finale hinter sich
© Getty
3/31
Usain Bolt ließ Churandy Martina und Shawn Crawford im 200-m-Finale hinter sich
/de/sport/diashows/0808/Olympia/Tag-12/Diashow-12-Tag,seite=3.html
Dieser Sprung brachte Gold: Die Jamaikanerin Melanie Walker gewann das Finale über 400 Meter Hürden
© Getty
4/31
Dieser Sprung brachte Gold: Die Jamaikanerin Melanie Walker gewann das Finale über 400 Meter Hürden
/de/sport/diashows/0808/Olympia/Tag-12/Diashow-12-Tag,seite=4.html
Die Jamaikanerin Veronica Campbell-Brown zog locker in das Finale über 200 Meter ein
© Getty
5/31
Die Jamaikanerin Veronica Campbell-Brown zog locker in das Finale über 200 Meter ein
/de/sport/diashows/0808/Olympia/Tag-12/Diashow-12-Tag,seite=5.html
Betty Heidler landete im Hammerwurf-Wettkampf nur auf Rang neun. Gold ging an die Weißrussin Aksana Miankova
© Getty
6/31
Betty Heidler landete im Hammerwurf-Wettkampf nur auf Rang neun. Gold ging an die Weißrussin Aksana Miankova
/de/sport/diashows/0808/Olympia/Tag-12/Diashow-12-Tag,seite=6.html
So sehen Sieger aus: Wu Jingyu gewann Gold im Taekwondo in der 49-kg-Klasse
© Getty
7/31
So sehen Sieger aus: Wu Jingyu gewann Gold im Taekwondo in der 49-kg-Klasse
/de/sport/diashows/0808/Olympia/Tag-12/Diashow-12-Tag,seite=7.html
Gegen diese Schuhe der Chinesinnen hatten die deutschen Hockey-Damen keine Chance. Aus im Halbfinale
© Getty
8/31
Gegen diese Schuhe der Chinesinnen hatten die deutschen Hockey-Damen keine Chance. Aus im Halbfinale
/de/sport/diashows/0808/Olympia/Tag-12/Diashow-12-Tag,seite=8.html
Nein, hier ist kein Tischtennis-Clown im Einsatz! Die Italienerin Wenting Tan Monfardini beim Aufschlag
© DPA
9/31
Nein, hier ist kein Tischtennis-Clown im Einsatz! Die Italienerin Wenting Tan Monfardini beim Aufschlag
/de/sport/diashows/0808/Olympia/Tag-12/Diashow-12-Tag,seite=9.html
Die Spanierinnen Andrea Fuentes und Gemma Mengual mussten sich im Synchronschwimmen nur den Russinnen geschlagen geben
© Getty
10/31
Die Spanierinnen Andrea Fuentes und Gemma Mengual mussten sich im Synchronschwimmen nur den Russinnen geschlagen geben
/de/sport/diashows/0808/Olympia/Tag-12/Diashow-12-Tag,seite=10.html
© Getty
11/31
/de/sport/diashows/0808/Olympia/Tag-12/Diashow-12-Tag,seite=11.html
Die doppelte Anastasia: Anastasia Dawidowa und Anastasia Ermakowa holten Gold
© Getty
12/31
Die doppelte Anastasia: Anastasia Dawidowa und Anastasia Ermakowa holten Gold
/de/sport/diashows/0808/Olympia/Tag-12/Diashow-12-Tag,seite=12.html
Der Goldmedaillengewinner mit dem Surfbrett RS:X, Tom Ashley, wird von seinem Team auf Händen getragen
© Getty
13/31
Der Goldmedaillengewinner mit dem Surfbrett RS:X, Tom Ashley, wird von seinem Team auf Händen getragen
/de/sport/diashows/0808/Olympia/Tag-12/Diashow-12-Tag,seite=13.html
Bryony Shaw aus Großbritannien testet ihre Bronzemedaille, die sie mit dem Surfbrett RS:X gewann
© Getty
14/31
Bryony Shaw aus Großbritannien testet ihre Bronzemedaille, die sie mit dem Surfbrett RS:X gewann
/de/sport/diashows/0808/Olympia/Tag-12/Diashow-12-Tag,seite=14.html
Im Laoshan Velodrom bestreiten die BMX-Fahrer das Viertelfinale
© Getty
15/31
Im Laoshan Velodrom bestreiten die BMX-Fahrer das Viertelfinale
/de/sport/diashows/0808/Olympia/Tag-12/Diashow-12-Tag,seite=15.html
Der Chinese Li Jun bestreitet mit seiner Mannschaft das Wasserball-Viertelfinale gegen Griechenland
© Getty
16/31
Der Chinese Li Jun bestreitet mit seiner Mannschaft das Wasserball-Viertelfinale gegen Griechenland
/de/sport/diashows/0808/Olympia/Tag-12/Diashow-12-Tag,seite=16.html
Beeindruckende Kulisse beim Segeln: Gold mit dem Surfbrett RS:X geht an Jian Yin aus China
© Getty
17/31
Beeindruckende Kulisse beim Segeln: Gold mit dem Surfbrett RS:X geht an Jian Yin aus China
/de/sport/diashows/0808/Olympia/Tag-12/Diashow-12-Tag,seite=17.html
Bei den Herren gewinnt der Franzose Julien Bontemps (Bild) Silber, Gold geht an Tom Ashley aus Neuseeland
© Getty
18/31
Bei den Herren gewinnt der Franzose Julien Bontemps (Bild) Silber, Gold geht an Tom Ashley aus Neuseeland
/de/sport/diashows/0808/Olympia/Tag-12/Diashow-12-Tag,seite=18.html
Im Taekwondo war Sümeyye Gülec (rechts) mit großen Hoffnungen nach Peking gereist
© Getty
19/31
Im Taekwondo war Sümeyye Gülec (rechts) mit großen Hoffnungen nach Peking gereist
/de/sport/diashows/0808/Olympia/Tag-12/Diashow-12-Tag,seite=19.html
In der Klasse bis 49 Kilo verlor die 18-Jährige jedoch gleich ihren Auftaktkampf gegen die Venezolanerin Dalia Rivero Contreras mit 2:4
© Getty
20/31
In der Klasse bis 49 Kilo verlor die 18-Jährige jedoch gleich ihren Auftaktkampf gegen die Venezolanerin Dalia Rivero Contreras mit 2:4
/de/sport/diashows/0808/Olympia/Tag-12/Diashow-12-Tag,seite=20.html
Startschuss für den 10-km-Schwimm-Marathon der Frauen
© Getty
21/31
Startschuss für den 10-km-Schwimm-Marathon der Frauen
/de/sport/diashows/0808/Olympia/Tag-12/Diashow-12-Tag,seite=21.html
Siegerin bei der Olympia-Premiere dieser Disziplin wurde die Russin Larissa Iltschenko. Angela Maurer belegte den vierten Platz
© Getty
22/31
Siegerin bei der Olympia-Premiere dieser Disziplin wurde die Russin Larissa Iltschenko. Angela Maurer belegte den vierten Platz
/de/sport/diashows/0808/Olympia/Tag-12/Diashow-12-Tag,seite=22.html
Yukiko Ueno bei einem technisch extravaganten Wurf. Geholfen hat es nichts. Japan verlor im Softball-Halbfinale gegen die USA mit 1:4
© Getty
23/31
Yukiko Ueno bei einem technisch extravaganten Wurf. Geholfen hat es nichts. Japan verlor im Softball-Halbfinale gegen die USA mit 1:4
/de/sport/diashows/0808/Olympia/Tag-12/Diashow-12-Tag,seite=23.html
Eine hübsche Anlage haben die Chinesen für die BMX-Premiere hingezaubert
© Getty
24/31
Eine hübsche Anlage haben die Chinesen für die BMX-Premiere hingezaubert
/de/sport/diashows/0808/Olympia/Tag-12/Diashow-12-Tag,seite=24.html
Der Australier Jared Graves hatte einen Riesenspaß
© Getty
25/31
Der Australier Jared Graves hatte einen Riesenspaß
/de/sport/diashows/0808/Olympia/Tag-12/Diashow-12-Tag,seite=25.html
Das ist wahre Männerliebe: Fabio Magalhaes und Marcio Araujo stehen im Beachvolleyball-Finale. Gegner der beiden Brasilianer ...
© Getty
26/31
Das ist wahre Männerliebe: Fabio Magalhaes und Marcio Araujo stehen im Beachvolleyball-Finale. Gegner der beiden Brasilianer ...
/de/sport/diashows/0808/Olympia/Tag-12/Diashow-12-Tag,seite=26.html
... ist das amerikanische Duo Phil Dalhausser und Todd Rogers (weiße Trikots)
© Getty
27/31
... ist das amerikanische Duo Phil Dalhausser und Todd Rogers (weiße Trikots)
/de/sport/diashows/0808/Olympia/Tag-12/Diashow-12-Tag,seite=27.html
Andrej Stadnik (l.) gewann Freistil-Silber in der Klasse bis 66 kg
© Getty
28/31
Andrej Stadnik (l.) gewann Freistil-Silber in der Klasse bis 66 kg
/de/sport/diashows/0808/Olympia/Tag-12/Diashow-12-Tag,seite=28.html
© Getty
29/31
/de/sport/diashows/0808/Olympia/Tag-12/Diashow-12-Tag,seite=29.html
Hockey: Spanien schlägt die USA mit 3:2 und freut sich über Rang sieben
© Getty
30/31
Hockey: Spanien schlägt die USA mit 3:2 und freut sich über Rang sieben
/de/sport/diashows/0808/Olympia/Tag-12/Diashow-12-Tag,seite=30.html
© Getty
31/31
/de/sport/diashows/0808/Olympia/Tag-12/Diashow-12-Tag,seite=31.html
 

Warmes Wasser macht müde

Angela Maurer brauchte lange, bis sie sich zu dem Satz entschließen konnte: "Ich bin glücklich, dass ich Vierte geworden bin." Völlig fertig kletterte sie nach 1:59:31,9 Stunden aus dem 27,5 Grad warmen Wasser.

Nach einer beeindruckenden Aufholjagd in der größten "Badewanne" von Peking kam das Ziel für sie einen Tick zu früh. "Das Rennen hätte 20 Meter länger sein müssen." Sie war fix und fertig. "Man hat schon ganz schön im Wasser geschwitzt", beschrieb die Mutter eines dreijährigen Sohnes, die nach der Babypause nur für Olympia zurückgekehrt war. "Das warme Wasser macht müde."

"Habe die ein oder andere versenken müssen"

Es sei ganz schön hart zugegangen. Aber: "Ich habe die eine oder andere heute auch versenken müssen. Ich war auch kein Engel."

Eine Stunde nach dem Rennen hatte sie ihren Kampfgeist wiedergefunden: "Ich werde weitermachen." Deutschlands Cheftrainer Örjan Madsen lobte: "Das ist gut. Sie hat eine tolle Leistung gezeigt."

Larissa Iltschenko, achtmalige Weltmeisterin über 5 und 10 km, überließ die Führungsarbeit den Engländerinnen Cassandra Patten und Keri-Anne Payne. Auf den letzten Metern zog die Russin dann vorbei zu Gold.

Payne blieb mit 1,5 Sekunden Rückstand nur Silber, Patten rettete knapp vor Maurer Bronze. "Ich hatte keine richtige Taktik", sagte Iltschenko, "ich habe geguckt, was passiert."


Diskutieren Drucken Startseite
Get Adobe Flash player

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.