Kein Sieg-Boot in Sicht

Von SPOX
Freitag, 08.08.2008 | 15:39 Uhr
boron, rudern, doppelvierer
© Getty
Advertisement
International Champions Cup
Sa21.07.
Topspiele im Livestream: FCB - PSG und BVB - Liverpool
Bucharest Open Women Single
Live
WTA Bukarest: Tag 4
MLB
Cardinals @ Cubs
Swedish Open Men Single
ATP Bastad: Viertelfinale
Bucharest Open Women Single
WTA Bukarest: Viertelfinale
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
Vegeta Croatia Open Umag Men Single
ATP Umag: Viertelfinale
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
1. FC Köln
Hall of Fame Tennis Championships Men Single
ATP Newport: Viertelfinale
MLB
Cardinals @ Cubs
Glory Kickboxing
Glory SuperFight Series: New York
MLB
Mets @ Yankees
MLB
Twins @ Royals
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
Glory Kickboxing
Glory 55: New York
MLB
Astros @ Angels
Swedish Open Men Single
ATP Bastad: Halbfinale
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
Bucharest Open Women Single
WTA Bukarest: Halbfinale
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
TSG Hoffenheim -
QPR
Vegeta Croatia Open Umag Men Single
ATP Umag: Halbfinale
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
MLB
Cardinals @ Cubs
MLB
Mets @ Yankees
World Matchplay
World Matchplay: Tag 1
Hall of Fame Tennis Championships Men Single
ATP Newport: Halbfinale
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
MLB
Red Sox @ Tigers
MLB
Astros @ Angels
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
Swedish Open Men Single
ATP Bastad: Finale
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
World Matchplay
World Matchplay: Tag 2 -
Session 1
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
Bucharest Open Women Single
WTA Bukarest: Finale
Vegeta Croatia Open Umag Men Single
ATP Umag: Finale
MLB
Twins @ Royals
MLB
Cardinals @ Cubs
World Matchplay
World Matchplay: Tag 2 -
Session 2
Hall of Fame Tennis Championships Men Single
ATP Newport: Finale
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
MLB
Astros @ Angels
MLB
Mets @ Yankees
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
World Matchplay
World Matchplay: Tag 3
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Yankees @ Rays
MLB
Diamondbacks @ Cubs
MLB
White Sox @ Angels
World Matchplay
World Matchplay: Tag 4
MLB
Red Sox @ Orioles
MLB
Yankees @ Rays
MLB
Diamondbacks @ Cubs
MLB
White Sox @ Angels
Jiangxi Open Women Single
WTA Nanchang: Tag 3
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
MLB
Yankees @ Rays
MLB
Dodgers @ Phillies
World Matchplay
World Matchplay: Tag 5
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
MLB
Red Sox @ Orioles
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
MLB
White Sox @ Angels
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
Moscow Ladies Open Women Single
WTA Moskau: Tag 4
Jiangxi Open Women Single
WTA Nanchang: Tag 4
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
World Matchplay
World Matchplay: Tag 6
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
MLB
White Sox @ Angels
MLB
Royals @ Yankees
MLB
Twins @ Red Sox
MLB
Athletics @ Rangers
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Jiangxi Open Women Single
WTA Nanchang: Viertelfinale
Moscow Ladies Open Women Single
WTA Moskau: Viertelfinale
BB&T Atlanta Open Men Single
ATP Atlanta: Viertelfinale
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
World Matchplay
World Matchplay: Tag 7
MLB
Royals @ Yankees
MLB
Twins @ Red Sox
MLB
Blue Jays @ White Sox
MLB
Mariners @ Angels
FIVB Beach Volleyball World Tour
Tokio: Tag 4
Jiangxi Open Women Single
WTA Nanchang: Halbfinale
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
Moscow Ladies Open Women Single
WTA Moskau: Halbfinale
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
MLB
Royals @ Yankees
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
World Matchplay
World Matchplay: Halbfinale
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
BB&T Atlanta Open Men Single
ATP Atlanta: Halbfinale
MLB
Cubs @ Cardinals
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
MLB
Twins @ Red Sox
FIVB Beach Volleyball World Tour
Tokio: Tag 5
MLB
Mariners @ Angels
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
Jiangxi Open Women Single
WTA Nanchang: Finale
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Moscow Ladies Open Women Single
WTA Moskau: Finale
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
MLB
Royals @ Yankees
MLB
Twins @ Red Sox
World Matchplay
World Matchplay: Finale
IndyCar Series
Honda Indy 200
MLB
Mariners @ Angels
BB&T Atlanta Open Men Single
ATP Atlanta: Finale
MLB
Cubs @ Cardinals
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
MLB
Phillies @ Red Sox
MLB
Indians @ Twins
MLB
Blue Jays @ Athletics
MLB
Brewers @ Dodgers
Bank of the West Classic Women Single
WTA San Jose: Tag 2
Citi Open Women Single
WTA Washington: Tag 2
MLB
Orioles @ Yankees
MLB
Angels @ Rays
MLB
Phillies @ Red Sox
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
MLB
Indians @ Twins
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Vissel Kobe
MLB
Orioles @ Yankees
MLB
Indians @ Twins
Bank of the West Classic Women Single
WTA San Jose: Tag 3
UEFA Champions League
Graz -
Ajax
Citi Open Women Single
WTA Washington, D.C.: Tag 3
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon
MLB
Angels @ Rays

München - In den vergangenen Jahren gehörten die Ruderer bei Olympischen Spielen zu den sichersten Medaillengaranten. Ganz so rosig sieht es in Peking allerdings nicht aus.

Anders als in den Vorjahren ist kein wirkliches Sieg-Boot in Sicht, der DRV hat ausgerechnet in der Olympia-Saison die schlechteste Weltcup-Bilanz seit Bestehen des Wettbewerbes aufzuweisen.

Doch obwohl die jahrzentelange Dominanz der Vergangenheit angehört, rudern die deutschen Olympioniken noch immer auf hohem Niveau und sollten nach Aussage von Sportdirektor Michael Müller "vier bis sechs Medaillen" mit nach Hause bringen.

Eine Goldene dürfte für die erfolgsverwöhnten DRV-Athleten dann allerdings schon dabei sein, um die Spiele nicht als Desaster verbuchen zu müssen. Schließlich gab es seit Melbourne 1956 immer mindestens einen Olympiasieg zu bejubeln.

Die größten Konkurrenten im Kampf um Edelmetall dürften hauptsächlich alte Bekannte wie die Rudernationen Neuseeland, Großbritannien und Australien sein. Und wie könnte es auch anders sein, Gastgeber China präsentierte sich beim letzten Weltcup der Saison ebenfalls auf Weltklasse-Niveau.

SPOX stellt die deutschen Starterinnen und Starter in den 14 olympischen Bootsklassen vor.

Männer:

Marcel Hacker - Einer: Auch wenn der WM-Fünfte seine erfolgreichste Zeit bereits hinter sich hat, man muss ihn einfach zu den Medaillenkandidaten zählen, obwohl die Konkurrenz aus Neuseeland und Tschechien übermächtig erscheint. Der Weltmeister von 2002 will sich selbst zu keiner kühnen Aussage hinreißen lassen. "Ich habe mir eigene Ziele gesetzt, die ich für mich behalte. Wenn ich sie öffentlich sage, würde man mir daraus wieder einen Strick drehen", sagte er und fügte hinzu: "Ich will jedenfalls nicht Letzter werden." Das Finale sollte auf jeden Fall drin sein, und vielleicht hilft ihm dann die Erfahrung.

Clemens Wenzel/Karsten Brodowski - Doppelzweier: Das Duo geht mit einem kleinen Handicap in den Wettkampf. Wegen einer Erkältung Wenzels konnten die beiden ihr Vorbereitungsprogramm nicht wie geplant abspulen. Für das Finale könnte es dennoch reichen.

Jonathan Koch/Manuel Brehmer - Leichtgewicht-Doppelzweier: In dieser Bootsklasse gibt es für den DRV absolut nichts zu holen. Während für Koch und Brehmer schon das Erreichen des A-Finales ein Erfolg wäre, kämpfen Großbritannien, Frankreich und Italien um Edelmetall.

Tom Lehmann/Felix Drahotta - Zweier ohne St.: Das junge Rostocker Duo zählt zu den Medaillenhoffnungen der Zukunft. Dass es bereits in Peking klappt, ist eher unwahrscheinlich. Die beiden Youngster sollen vor allem Erfahrung bei großen Wettkämpfen sammeln.

Stephan Krüger/Rene Bertram/Hans Gruhne/Christian Schreiber - Doppelvierer: Während der Saison schaffte es das Quartett stets in den Bereich der Podiumsplätze und zählt damit zusammen mit den Amerikanern und Polen zu den Favoriten. Allerdings ist die Leistungsdichte unter den Top-Booten enorm, so dass es auch etwas Glücks bedarf, um den Sprung aufs Treppchen zu schaffen.

Gregor Hauffe/Toni Seifert/Urs Käufer/Filip Adamski - Vierer ohne St.: Bescheidenheit ist eine Zier und deshalb stapeln die Vize-Weltmeister von 2006 im Vorfeld tief. Ziel sei erstmal die Finalteilnahme. Das Quartett hatte sich nach dem WM-Desaster 2007 in München (Finale verpasst) vorläufig getrennt und sitzt erst seit April wieder in einem Boot. Allerdings ließen die Vier bei den Weltcups mit den Plätzen sechs, fünf und vier einen deutlichen Aufwärtstrend erkennen. Beste Ambitionen auf die Podestplätze haben die Boote aus Großbritannien und den Niederlanden.

Bastian Seibt/Jost Schömann-Finck/Jochen Kühner/Martin Kühner - Leichtgewicht-Vierer ohne St.: Diese Bootsklasse gleicht einem Lotteriespiel. Zwar hat das DRB-Quartett die Olympia-Qualifikation überraschend souverän gemeistert, doch die Konkurrenz ist groß. Sollte das Finale erreicht werden, ist alles möglich. Am Ende wird wohl die Tagesform über die Vergabe der Medaillen entscheiden. Neben Deutschland rechnen sich auch Frankreich, China, Dänemark und Großbritannien Chancen aus. 

Florian Eichner/Sebastian-Matthias Schmidt/Matthias Flach/Philipp Naruhn/Jochen Urban/Florian Mennigen/Kristof Wilke/Andreas Penkner - Achter: Das Flagschiff des DRV fährt mit breiter Brust nach Peking und will für die ersten Achter-Medaille seit Atlanta 1996 sorgen. Im einzigen ernsthaften Wettkampf in dieser Saison belegte das deutsche Boot einen guten zweiten Rang hinter Großbritannien. Allerdings fehlten beim Weltcup in Posen die starken Teams aus Übersee. Gold scheint bereits im Vorfeld an Weltmeister Kanada vergeben. Dahinter ist alles möglich. Ein großes Manko ist jedoch: Dem Oktett fehlt die internationale Erfahrung. Im Winter waren sechs Weltmeister von 2006 gegen jüngere Athleten ausgewechselt worden.

Frauen:

Einer: Die einzige Bootsklasse, in der der DRV keine Athletin nach Peking schickt.

Annekatrin Thiele/Christiane Huth - Doppelzweier: Eine Überraschung ist durchaus denkbar. Allerdings geht der Weg aufs Treppchen nur an Gastgeber China, Neuseeland und Großbritannien vorbei.

Berit Carow/Marie-Louise Dräger - Leichtgewicht-Doppelzweier: Mit dem Gesamtweltcupsieg im Gepäck zählt das Duo in Peking zu einem der wenigen sicheren Medaillentipps. Carow und Dräger waren in dieser Saison noch nie schlechter als Rang drei platziert. Die größte Konkurrenz für den leichten Doppelzweier wird aller Voraussicht nach aus China und Kanada kommen.

Lenka Wech/Maren Derlien - Zweier ohne St.: Auch dieses Duo zählt zu den heißen Medaillenanwärtern. Nur die Chinesinnen You Wu und Yulan Gao waren in dieser Saison stärker und sicherten sich den Gesamtweltcup vor dem deutschen Boot. Demnach wird wohl auch bei Olympia kein Weg an den Lokalmatadoren vorbeiführen. Es sei denn, die Nervosität macht den Chinesinnen einen Strich durch die Rechnung.

Britta Oppelt/Manuela Lutze/Kathrin Boron/Stephanie Schiller - Doppelvierer: Kathrin Boron kann mit ihren drei Teamkolleginnen im Schlepptau Geschichte schreiben. Die siebenmalige Weltmeisterin nimmt in Peking Anlauf zu ihren fünften Olympischen Spielen und kann ihre fünfte Goldmedaille in Folge gewinnen. Auch wenn dem Vierer der große Coup auf jeden Fall zuzutrauen ist, die Weltspitze liegt eng zusammen. Und China, USA und Weltmeister Großbritannien müssen erst einmal überrudert werden.

Christina Hennings/Katrin Reinert/Nina Wengert/Nadine Schmutzler/Kerstin Naumann/Magdalena Schmude/Nicole Zimmermann/Elke Hipler - Achter: Wie bei so vielen Bootsklassen wird auch beim Achter die Tagesform entscheiden. Von Platz eins bis fünf ist für das deutsche Team alles möglich. Trotzdem wäre alles andere als eine Medaille eine herbe Enttäuschung. Für die favorisierten Boote aus Rumänien, den USA und Australien allerdings auch.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung