Samstag, 23.04.2016

DTB-Chef nach Olympia-Quali

Brechtken: "Auf richtigem Weg"

Nach den erfolgreichen Qualifikations-Wettkämpfen für Olympia in Rio de Janeiro sieht Präsident Rainer Brechtken den DTB voll im Soll. "Wir sind trotz des Dämpfers bei den vergangenen Weltmeisterschaften mit unseren olympischen Sportarten auf dem richtigen Weg", bilanzierte der 70-Jährige.

DTB-Präsident Rainer Brechtken sieht die deutschen Turner auf dem richtigen Weg
© getty
DTB-Präsident Rainer Brechtken sieht die deutschen Turner auf dem richtigen Weg
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

Ihre strategischen und strukturellen Ausrichtungen seien unter Einbeziehung der Nachwuchsarbeit im internationalen Vergleich belastbar. "Wir werden zudem mit Blick auf die Strukturgespräche im Mai mit dem Deutschen Olympischen Sportbund unsere strategischen Konzepte präsentieren und klare Ziele für 2020/2024 formulieren", erklärte Brechtken.

Bei den olympischen Testevents in Rio de Janeiro hatten sich nachträglich beide Kunstturn-Riegen für Olympia qualifiziert, Gleiches glückte Trampolinturnerin Leonie Adam sowie in der Rhythmischen Sportgymnastik der deutschen Meisterin Jana Berezko-Marggrander und der deutschen Gruppe.

Großer Teamgeist

Neben der höchstmöglichen Anzahl der Startplätze stimme ihn allem "die Art und Weise zuversichtlich, mit der wir das große Ziel Olympia erreicht haben", sagte Brechtken. Es sei toll gewesen mitzuerleben, "mit welchem Zusammenhalt und Teamgeist unsere Sportler die Herausforderung Olympia-Qualifikation angegangen sind. Da wurde sportartübergreifend angefeuert, mitgefiebert, unterstützt und nach erreichtem Ziel gemeinsam gefeiert" führte Brechtken aus.

Wenn er diese Begeisterung und den Elan sehe, mit denen die Athletinnen und Athleten in Brasilien zu Werke gegangen seien, so Brechtken, "dann bin ich zuversichtlich, dass wir nicht nur bei den Olympischen Spielen in Rio, sondern auch darüber hinaus mit einer positiven Entwicklung erfolgreich sein zu können."

Das könnte Sie auch interessieren
Die Kampfgerichte sollen in Zukunft von Computern ausgelostw erden

Nach Protesten bei Olympia: Computer lost künftig das Kampfgericht aus

Narsingh Yadev wurde vom CAS für vier Jahre gesperrt

Positiv getesteter indischer Ringer vier Jahre gesperrt

Frank Stäbler befindet sich in ansprechender Frühform

Deutsche Olympiastarter in guter Frühform


Diskutieren Drucken Startseite
Get Adobe Flash player

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.