Olympia

Hanna stellt Rekord auf

SID
Freitag, 01.07.2016 | 13:10 Uhr
Mary Hanna war 2004 bei den Olympischen Spielen in Athen
© getty

Dressurreiterin Mary Hanna wird im August in Rio die älteste Olympia-Teilnehmerin in der Geschichte des australischen Sports sein. Die zweifache Großmutter, die beim Start der Dressur-Wettbewerbe am 10. August 61 Jahre und 253 Tage alt ist, überflügelt damit Reiter Bill Roycroft um genau 125 Tage.

Hoycroft war 1976 in Montreal ebenfalls als Reiter dabei.

Allerdings ist Hanna, die in Rio zum fünften Mal an Olympischen Spielen teilnimmt, in der "ewigen" Olympia-Rangliste keinesfalls die Älteste.

Der schwedische Sportschütze Oscar Swahn hatte 1920 in Antwerpen immerhin schon 72 Jahre und 279 Tage auf dem Buckel, als er zum ersten Mal an den Schießstand trat.

Der 75 Jahre alte japanische Dressurreiter Hiroshi Hoketsu, der in Rio olympischer "Alterspräsident" geworden wäre, verpasste wegen einer Verletzung seines Pferdes Brioni die Qualifikation.

Neckermann ältester deutscher Olmpionike

Der bis dato älteste deutsche Olympionike ist der 1992 verstorbene Josef Neckermann, 1964 und 1968 Mannschafts-Olympiasieger in der Dressur. 1972 in München ging Neckermann im Sattel der Stute Venetia mit 60 Jahren und 96 Tagen erstmals ins Viereck.

Jüngster Olympionike in der Geschichte der neuzeitlichen Spiele ist bis heute der Grieche Dimitrios Louandras. Er war bei seinem ersten Einsatz am Barren 1896 in Athen 10 Jahre und 218 Tage alt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung