Olympia

Japaner qualifiziert sich im Dressurreiten

SID
Hiroshi Hoketsu nahm 1964 in Tokio zum ersten Mal an Olympischen Spielen teil
© Getty

Alter schützt vor Olympia nicht: Als Hiroshi Hoketsu 1964 in seiner Heimatstadt Tokio zum ersten Mal bei den Olympischen Spielen antrat, war der Japaner 23 Jahre alt. In diesem Sommer, 48 Jahre später, will der dann 71-Jährige noch einmal bei Olympia dabei sein - und das nicht etwa als Zuschauer: Hoketsu hat sich in der vergangenen Woche für die japanische Dressurmannschaft qualifiziert.

Schon vier Jahren bei den Sommerspielen in Peking hatte der in Aachen lebende Pferdefreund im japanischen Olympia-Team gestanden. Und obwohl Hoketsus Nominierung noch nicht offiziell bestätigt wurde, hat der noch 70-Jährige keine Zweifel, dass er in London im Einzelwettbewerb reiten wird.

Seine 15 Jahre alte Stute Whisper beschreibt der rüstige Dressurreiter übrigens als "ein bisschen alt, aber immer noch im besten Alter".

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung