Olympia

Werth holt Silber hinter van Grunsven

SID
Dienstag, 19.08.2008 | 16:43 Uhr
Olympia, Peking, Pferdesport, Dressur, Isabell Werth
© DPA
Advertisement
Wuhan Open Women Single
Live
WTA Wuhan: Tag 2
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
25. September
MLB
Royals @ Yankees
Ligue 2
Clermont -
Lens
Premier League
Arsenal -
West Brom
Primera División
Real Betis -
Levante
MLB
Cubs @ Cardinals
NFL
Cowboys @ Cardinals
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
DAZN ONLY Golf Channel
The Golf Fix Weekly -
26. September
DAZN ONLY Golf Channel
Presidents Cup
MLB
Rays @ Yankees
MLB
Cubs @ Cardinals
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
DAZN ONLY Golf Channel
Live from Presidents Cup -
27. September
MLB
Blue Jays @ Red Sox
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Flamengo
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinals
DAZN ONLY Golf Channel
Live from Presidents Cup -
28. September
MLB
Rays @ Yankees
MLB
Braves @ Marlins
NFL
Bears @ Packers
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinals
DAZN ONLY Golf Channel
Live from Presidents Cup -
29. September
MLB
Blue Jays @ Yankees
MLB
Reds @ Cubs
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
Ligue 1
Monaco -
Montpellier
Premiership
Hamilton -
Rangers
Championship
QPR -
Fulham
ACB
Barcelona Lassa -
Saski-Baskonia
Primera División
Celta Vigo -
Girona
NCAA Division I FBS
USC @ Washington State
J1 League
Niigata -
Kobe
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
J1 League
Kawasaki -
Cerezo Cosaka
Primera División
Deportivo -
Getafe
Premier League
Huddersfield -
Tottenham
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
DAZN ONLY Golf Channel
Live from Presidents Cup -
30. September
Premier League
Man Utd -
Crystal Palace
Championship
Ipswich -
Bristol City
Primera División
Sevilla -
Malaga
Ligue 1
PSG -
Bordeaux
Serie A
Udinese -
Sampdoria
Premier League
Chelsea -
Man City
Primera División
Levante -
Alaves
Championship
Reading -
Norwich
MLB
Blue Jays @ Yankees
Ligue 1
Amiens -
Lille
Ligue 1
Dijon -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Toulouse
Ligue 1
Nantes -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Caen
Premier League
Stoke -
Southampton (Delayed)
Primera División
Leganes -
Atletico Madrid
Serie A
Genua -
Bologna
MLB
Reds @ Cubs
Premier League
Bournemouth -
Leicester (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Swansea (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Watford (DELAYED)
Serie A
Palmeiras -
Santos
NCAA Division I FBS
Clemson @ Virginia Tech
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
Serie A
Neapel -
Cagliari
Premier League
Arsenal -
Brighton
Championship
Sheffield Wed -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
St. Etienne
Serie A
Benevento -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Florenz
Serie A
Lazio -
Sassuolo
Serie A
SPAL -
Crotone
Serie A
FC Turin -
Hellas Verona
NFL
Saints -
Dolphins
Premiership
Wasps -
Bath Rugby
Primera División
Barcelona -
Las Palmas
Ligue 1
Angers -
Lyon
NFL
RedZone -
Week 4
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 1
Primera División
Real Madrid -
Espanyol
Ligue 1
Nizza -
Marseille
MLB
Astros @ Red Sox
MLB
Tigers @ Twins
NFL
Colts @ Seahawks
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 3
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 2
NFL
Redskins @ Chiefs
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 4
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 3
China Open Women Single
WTA Peking: Viertelfinale
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 4
ACB
Valencia -
Obradoiro
WC Qualification South America
Bolivien -
Brasilien
WC Qualification South America
Venezuela -
Uruguay
WC Qualification South America
Kolumbien -
Paraguay
WC Qualification South America
Chile -
Ecuador
WC Qualification South America
Argentinien -
Peru
NFL
Patriots @ Buccaneers
WC Qualification Europe
Georgien -
Wales
WC Qualification Europe
Italien -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Liechtenstein -
Israel
WC Qualification Europe
Spanien -
Albanien
WC Qualification Europe
Kroatien -
Finnland
WC Qualification Europe
Kosovo -
Ukraine
WC Qualification Europe
Färöer -
Lettland

Hongkong - Drama in zwei Akten ohne Happy End: Ein erneuter Aussetzer ihres Pferdes Satchmo hat Isabell Werth auf dem Weg zum Reiter-Olymp aus dem Tritt gebracht.

Die 39-Jährige verpasste in Hongkong die Krönung zur olympischen Dressur-Königin und musste sich im Dauerduell mit ihrer "Lieblings-Gegnerin" Anky van Grunsven wie schon 2000 mit Silber begnügen.

Während die Niederländerin mit Salinero ihren dritten Olympiasieg in Serie feierte, nahm die fünfmalige Goldmedaillen-Gewinnerin aus Rheinberg die Niederlage gefasst. Hinter Werth kam Heike Kemmer aus Winsen mit Bonaparte fünf Tage nach dem Sieg mit dem Team zu Bronze.

SPOX-TICKER, Medaillenspiegel, Termine, Ergebnisse finden Sie hier.

Rekord verpasst

"Dass es hier passiert ist, ist natürlich bitter", sagte Isabell Werth, die mit einem Sieg den legendären Reiner Klimke als erfolgreichsten Olympia-Reiter überflügelt hätte. Schon zwei Tage zuvor hatte Satchmo in der Prüfung Nerven gezeigt und war kurz ausgeflippt.

"Der Knackpunkt war im Special. Das hat er nicht vergessen. Es ist eine Schande, denn er war in großartiger Form", sagte sie bedauernd: "Aber so ist das Leben. Bis dahin war es seine bisher beste Kür", meinte sie, bevor sie ihrer Konkurrentin noch in der Mixedzone gratulierte.

Van Grunsven locker leicht zu Gold

Für Isabell Werth hatte die Prüfung vor 18.000 Zuschauern zunächst sehr gut begonnen. Doch Mitte der Kür erlebte sie erneut einen Schreckmoment. Der 14 Jahre alte Wallach verweigerte wieder sekundenlang die Zusammenarbeit. Mit Mühe bekam Isabell Werth ihr Pferd wieder in den Griff.

Danach zeigte sie ihr Kämpferherz und beendete doch noch souverän den Ritt. Dennoch kostete der Fauxpas wie zwei Tage zuvor entscheidende Prozentpunkte. Mit dem Gesamtergebnis von 76,650 Prozent begann für Isabell Werth das große Zittern.

Doch umsonst: Anky van Grunsven bewies erneut, dass sie die beste Kür-Reiterin der Welt ist. "Ich bin nicht mehr volles Risiko gegangen, als ich das Ergebnis von Isabell gehört hatte. Ich habe gedacht, bloß keine Fehler machen", sagte die nunmehr dreimalige Olympiasiegerin.

Das gelang ihr: Mit 82,400 Prozent erhielt sie die höchste Note des Abends und fing mit insgesamt 78,680 Prozent Isabell Werth ab. Heike Kemmer war indes zufrieden mit Bronze: "Ein Traum ist wahrgeworden. Ich hatte mir das nach Athen vorgenommen", erklärte die zweimalige Team-Olympiasiegerin.

Niederländerin kündigt Karriereende an

Eine Neuauflage des seit über einem Jahrzehnt währenden Zweikampfs Werth-van Grunsven wird es bei Olympischen Spielen nicht mehr geben. Die Niederländerin hat angekündigt, auf keinen Fall bis London 2012 weiterzureiten.

"Ich bin nicht mehr ganz so jung und muss mich auch um meine Kinder kümmern", sagte die zweifache Mutter, die in ihrer Heimat ein großer Star ist.

"Ich glaube nicht, dass ich noch ein drittes Mal so ein Pferd bekomme", erklärte van Grunsven, die 2000 mit Bonfire Olympia-Gold gewann und 2004 in Athen mit Salinero. Augenzwinkernd kündigte sie an: "Wenn mir irgendjemand so ein Pferd schenkt, überlege ich es mir vielleicht noch anders."

Die Geschichte des langen Duells

Werth und van Grunsven haben sich lange Zeit duelliert, vor allem 2000 spitzte sich der Zweikampf auch außerhalb des Vierecks zu. "Es gab ja mal Zeiten, wo das emotional sehr hochgeschaukelt war", sagte Werth, aber diese "Zeiten sind vorbei".

Das sei auch von Außen hereingetragen worden, "dass es fast in das Nationalistische ging". Seit mehreren Jahren sei es aber entspannt: "Jeder weiß, was er vom anderen zu halten hat und dass wir uns im Wettkampf gegenseitig hochschaukeln."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung