Sonntag, 17.08.2008

Olympia

Guo erfolgreichste Wasserspringerin Olympias

Peking - Chinas Nationalheldin Jingjing Guo ist die erfolgreichste Wasserspringerin in der Geschichte Olympias. Gold im Wettbewerb vom Dreimeterbrett war für die 26-Jährige der vierte Olympiasieg ihrer Karriere

Guo Jinjing
© dpa

Mit einer Gesamtbilanz von vier Gold- und zwei Silbermedaillen zog die Rekord-Weltmeisterin an Minxia Fu (China/4-1-0) und der Amerikanerin Patricia McCormack (4-0-0) vorbei. Guos Landsleute unter den 11 000 Zuschauern im ausverkauften Pekinger "Wasserwürfel" feierten den Erfolg Jingjing Guos im Überschwang.

Guo Jinjing kündigt Karrierreende an

Mit 415,35 Punkten war die in Baoding geborene Ausnahmekönnerin nicht zu bezwingen. Sie verlängerte die seit 1988 anhaltende Serie chinesischer Olympiasiege in dieser Disziplin auf sechs. Für die Gastgeber war es zudem im fünften Wettbewerb der fünfte Sieg.

Zweite wurde Europameisterin Julia Pachalina aus Russland (398,60), den dritten Platz belegte Minxia Fu (China/389,85). Jingjing Guo hat seit 2001 viermal hintereinander Doppel-Gold bei Weltmeisterschaften gewonnen. Sie hat angekündigt, ihre Laufbahn nach Peking zu beenden.

Deutsche Starterinnen verpassen Sprung in die Endrunde

Für die deutschen Starterinnen war in der Vorschlussrunde der besten 18 Endstation. "Mit einer solch krassen Ratze kommst du hier nicht in das Finale", sagte die 29-jährige Berlinerin Ditte Kotzian über einen total "verbauten" Sprung, der ihr den Einzug in die Medaillenrunde verwehrte.

Die sechs Jahre jüngere EM-Zweite Katja Dieckow (Halle/Saale) war wie Kotzian von einem Magen-Darm-Infekt geschwächt, wollte dies aber nicht als alleinige Begründung für ihre schlechte Leistung anführen: "Klar, die Kraft hat nachgelassen. Aber ich war bei meiner Olympia-Premiere vielleicht doch ein wenig zu aufgeregt."


Diskutieren Drucken Startseite
Get Adobe Flash player

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.