Olympia

Frauen gegen Argentinien ohne Sieg

SID
Die deutschen Damen trotzten dem Favoriten aus Argentinien ein Remis ab
© getty

Die deutschen Damen sind in drei Länderspielen gegen den Weltranglistenzweiten Argentinien zwar ohne Sieg geblieben, haben am Mittwoch aber immerhin ihr zweites Unentschieden erkämpft.

Der Olympiakader von Bundestrainer Jamilon Mülders kam in Köln zu einem 1:1 (1:1) gegen die Südamerikanerinnen, gegen die es am Dienstag eine 2:3-Niederlage gegeben hatte. Julia Müller glich die Führung der Gäste aus.

Das erste Spiel in der Olympia-Vorbereitung gegen Argentinien hatte am Montag ebenfalls 1:1 geendet. Viel Licht, aber auch noch Schatten sah Mülders in den Begegnungen gegen einen starken Gegner. "Die Mädels machen einen exzellenten Job. Die Mannschaft zeigt kämpferische Qualität. Wir haben im Aufbau eine gute Flexibilität entwickelt. Da ist viel Qualität entstanden", sagte der Coach.

Mülders benannte aber auch das Hauptproblem deutlich: "Was noch nicht passt, und das ist kein neues Thema, ist die Wirksamkeit der Ecken. Wir können hier alle drei Partien über die Ecken gewinnen, schaffen das aber nicht. Daran müssen wir arbeiten."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung