Freitag, 08.08.2008

Olympia

"Oldie"-Duo Schwarzer/Fritz will Titel-Triple

Peking - Sie sind Weltmeister und Europameister - in Peking nun setzen Christian Schwarzer und Henning Fritz zu ihrem letzten gemeinsamen Coup an.

Bei ihren vierten Olympischen Spielen wollen die beiden dienstältesten deutschen Handball-Nationalspieler mit dem ersehnten Olympiasieg ihr goldenes Triple vollenden.

"Wenn wir erstmal das Halbfinale erreicht haben, wissen wir auch, wie man ins Endspiel kommt - und dann wäre die Goldmedaille natürlich die Perspektive", gab der 38-jährige Schwarzer unumwunden zu. Vor vier Jahren hatte Kroatien mit dem 26:24-Sieg im Finale den Triumph verhindert.

Keine erneute Rückholaktion

Mit dem Auftaktspiel am 10. August (10.45 Uhr MESZ) gegen Südkorea beginnt für das "Oldie"-Duo von den Rhein-Neckar Löwen das letzte gemeinsame Turnier. "Sie können das auch irgendwo genießen", sagte Bundestrainer Heiner Brand.

Kreisläufer Schwarzer hat noch maximal acht Länderspiele vor sich. "Das sind nicht nur meine letzten Olympischen Spiele, das sind auch meine letzten Einsätze für die Nationalmannschaft", kündigte der "Senior" an. Eine erneute Rückholaktion wie vor der Heim-WM 2007 und jetzt den Olympischen Spielen wird es nicht geben. "Das ist unumstößlich."

Südkorea ist ein dankbarer Gegner

Und Südkorea ist zumindest auf dem Papier ein dankbarer Widersacher für sein Abschiedsturnier: Gegen die Asiaten hat Weltmeister Deutschland noch nie verloren.

Trotzdem mahnte Fritz: "Südkorea ist ein unbequemer Gegner insofern als sie einen unorthodoxen Ball spielen und wir in der Vergangenheit so manche Probleme hatten."


Diskutieren Drucken Startseite
Get Adobe Flash player

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.