Olympia

Erster Dopingverstoß bei Europaspielen

SID
Der erste Doping-Verstoß in Baku wurde beim Boxer Rexhildo Zeneli festgestellt
© getty

Erster Verstoß gegen die Anti-Doping-Regeln bei den Europaspielen in Baku: Das Europäische Olympische Komitee gab am Mittwoch bekannt, dass beim albanischen Boxer Rexhildo Zeneli bei einer außerhalb des Wettkampfs am 13. Juni genommenen Urinprobe ein verbotenes Furosemid festgestellt worden sei.

Zeneli wurde daher von den Europaspielen ausgeschlossen, bisher hatte er noch keinen Kampf bestritten. Furosemide führen zu einer Entwässerung des Körpers und können damit die Einnahme anderer verbotener Substanzen verschleiern.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung