Olympia

Boxer Michel verliert Finale kampflos

SID
Serge Michel konnte zum finalen Kampf in Baku antreten
© getty

Pech für Halbschwergewichtler Serge Michel: Der Traunreuter konnte am Samstag wegen eines am Vortag erlittenen tiefen Cuts nicht zum Finale beim Olympia-Qualifikationsturnier in Baku antreten und musste sich mit der Silbermedaille begnügen.

. Gold ging somit kampflos an Lokalmatador Teymur Mammadow. Sein Ticket für die Olympischen Spiele in Rio de Janeiro hatte Michel aber schon mit dem Einzug ins Halbfinale sicher.

Abass Baraou musste seine Olympia-Hoffnungen endgültig begraben. Der Oberhausener hätte einen Quotenplatz für Rio erhalten, wenn sein Viertelfinal-Bezwinger Imre Balazs Basckai das Turnier gewonnen hätte. Der Ungar verlor das Finale im Weltergewicht jedoch gegen den Franzosen Souleymane Cissokho.

Bislang haben sich aus deutscher Sicht neben Michel der EM-Dritte Artem Harutyunyan aus Hamburg (Halbwelter), David Graf aus Sindelfingen (Schwer) und Erik Pfeifer aus Lohne (Superschwer) für Rio qualifiziert. Bei einem weiteren Qualifikationsturnier in Vargas/Venezuela (3. bis 8. Juli) gibt es für die DBV-Boxer noch eine allerletzte Chance auf einen Startplatz.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung