Olympia

Irish Times: Hickey darf Brasilien verlassen

SID
Patrick Hickey darf Brasilien wieder verlassen

Der im Zuge des Olympia-Ticketskandals angeklagte IOC-Funktionär Patrick Hickey hat seinen Pass wieder und darf Brasilien verlassen. Dies berichtet die Tageszeitung Irish Times. Dafür hatte der 71-jährige Ire eine Kaution von 1,5 Millionen Real (rund 400.000 Euro) vorlegen müssen.

Hickey, Boss des irischen Olympischen Komitees und Präsident des Europäischen Olympischen Komitees, leidet an Herzproblemen und hatte deshalb zuletzt das Hochsicherheitsgefängnis Bangu in Rio de Janeiro verlassen dürfen. Die für die Ausreise notwendige Kaution streckt die Vereinigung der Nationalen Olympischen Komitees vor.

Sportfunktionär Hickey steht im Verdacht, Olympia-Eintrittskarten aus dem irischen Kontingent zum überteuerten Weiterverkauf an die Ticket- und Hospitality-Firma THG weitergegeben und sich damit bereichert zu haben. Hickey hat allerdings stets seine Unschuld beteuert.

Alle Mehrsport-News in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung