Dienstag, 10.03.2015

Olympia-OK bleibt bei seiner Meinung

Gegen Auslagerung von Wettbewerben

Die Organisatoren der Olympischen Winterspiele 2018 haben sich trotz anhaltender Berichte über Finanz- und Bauprobleme gegen eine Auslagerung von Wettbewerben ausgesprochen.

Die Olympischen Winterspiele 2018 finden in Südkorea statt
© getty
Die Olympischen Winterspiele 2018 finden in Südkorea statt

"Höchstens im Falle einer Naturkatastrophe, die alles zerstört" werde es dies geben, betonte Cho Yang-Ho, der Chef des Organisationskomitees für die Spiele im südkoreanischen Pyeongchang: "Überhaupt darüber zu reden, schafft im Moment nur Verwirrung und untergräbt die internationale Glaubwürdigkeit des Landes."

Zuletzt war darüber diskutiert worden, einzelne Veranstaltungen wegen der Probleme Pyeongchangs in andere Bereiche Südkoreas oder sogar ins japanische Nagano zu verlegen.

Das Internationale Olympischen Komitees (IOC) hatte in seiner Agenda 2020 beschlossen, dass künftig bei Olympia Sportarten oder einzelne Disziplinen aus geographischen oder Nachhaltigkeits-Gründen außerhalb der Gastgeber-Stadt oder sogar außerhalb des Gastgeber-Landes stattfinden dürfen.

Alles über die Olympischen Winterspiele

Get Adobe Flash player

Das könnte Sie auch interessieren
2018 steigen die Winterspiele in Pyeongchang

IOC lädt NOKs nach Pyeongchang ein - auch das russische

Clemens Prokop ist von der Abschaffung des Medaillenkorridors angetan

Zustimmung für Medaillenkorridor-Abschaffung

Dem zuständigen Golfklub für das olympische Turnier 2020 wird Diskriminierung gegen Frauen vorgeworfen

Tokio 2020: Golfwettbwerb droht Verlegung


Diskutieren Drucken Startseite
Get Adobe Flash player

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.