Konkurrenz für deutsche Bewerbung

Auch USA bewerben sich für 2024

SID
Mittwoch, 17.12.2014 | 12:10 Uhr
Die deutsche Olympiabewerbung für das Jahr 2024 bekommt immer mehr Konkurrenz
© getty
Advertisement
Bundesliga
SaJetzt
Die Highlights vom Samstag mit BVB-BMG, S04 & SVW
NCAA Division I FBS
Live
Boston College @ Clemson
Primeira Liga
Live
Benfica -
Pacos Ferreira
MLB
Live
Yankees @ Blue Jays
MLB
Live
Red Sox @ Reds
Premier League
Live
Everton -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Live
Swansea -
Watford (Delayed)
Premier League
Live
Burnley -
Huddersfield (Delayed)
Premier League
Live
Southampton -
Man United (Delayed)
Serie A
Flamengo -
Avai
NCAA Division I FBS
Mississippi State @ Georgia
World Championship Boxing
Jorge Linares vs Luke Campbell
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 1
KDB Korea Open Women Single
WTA Seoul: Finale
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
24. September
Primera División
Espanyol -
La Coruna
Eredivisie
Utrecht -
PSV
Serie A
Sampdoria -
AC Mailand
Premiership
Motherwell -
Aberdeen
Championship
Sheffield Wed -
Sheffield Utd
Eredivisie
Ajax -
Vitesse
Ligue 1
St. Etienne -
Rennes
Serie A
Cagliari -
Chievo Verona
Serie A
Crotone -
Benevento
Serie A
Hellas Verona -
Lazio
Serie A
Inter Mailand -
Genua
Premier League
Rostow -
Lok Moskau
Premiership
Exeter -
Wasps
Primera División
Getafe -
Villarreal
Ligue 1
Straßburg -
Nantes
Premier League
Brighton -
Newcastle
First Division A
Charleroi -
Brügge
Serie A
Sassuolo -
Bologna
Primera División
Las Palmas -
Leganes
Primera División
Eibar -
Celta Vigo
NFL
RedZone -
Week 3
1. HNL
Hajduk Split -
Lokomotiva Zagreb
Super Liga
Rad -
Partizan
NFL
Giants @ Eagles
MLB
Yankees @ Blue Jays
MLB
Red Sox @ Reds
Primera División
Real Sociedad -
Valencia
Serie A
Florenz -
Atalanta
Ligue 1
Marseille -
Toulouse
NFL
Saints @ Panthers
NFL
Raiders @ Redskins
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 2
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
25. September
MLB
Royals @ Yankees
Ligue 2
Clermont -
Lens
Premier League
Arsenal -
West Brom
Primera División
Real Betis -
Levante
MLB
Cubs @ Cardinals
NFL
Cowboys @ Cardinals
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
DAZN ONLY Golf Channel
The Golf Fix Weekly -
26. September
DAZN ONLY Golf Channel
Presidents Cup
MLB
Rays @ Yankees
MLB
Cubs @ Cardinals
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
DAZN ONLY Golf Channel
Live from Presidents Cup -
27. September
MLB
Blue Jays @ Red Sox
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Flamengo
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinals
DAZN ONLY Golf Channel
Live from Presidents Cup -
28. September
MLB
Rays @ Yankees
MLB
Braves @ Marlins
NFL
Bears @ Packers
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinals
DAZN ONLY Golf Channel
Live from Presidents Cup -
29. September
MLB
Blue Jays @ Yankees
MLB
Reds @ Cubs
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
Ligue 1
Monaco -
Montpellier
Premiership
Hamilton -
Rangers
Championship
QPR -
Fulham
ACB
Barcelona Lassa -
Saski-Baskonia
Primera División
Celta Vigo -
Girona
NCAA Division I FBS
USC @ Washington State
J1 League
Niigata -
Kobe
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
J1 League
Kawasaki -
Cerezo Cosaka
Primera División
Deportivo -
Getafe
Premier League
Huddersfield -
Tottenham
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
DAZN ONLY Golf Channel
Live from Presidents Cup -
30. September
Premier League
Man Utd -
Crystal Palace
Championship
Ipswich -
Bristol City
Primera División
Sevilla -
Malaga
Ligue 1
PSG -
Bordeaux
Serie A
Udinese -
Sampdoria
Premier League
Chelsea -
Man City
Primera División
Levante -
Alaves
Championship
Reading -
Norwich
MLB
Blue Jays @ Yankees
Ligue 1
Amiens -
Lille
Ligue 1
Dijon -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Toulouse
Ligue 1
Nantes -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Caen
Premier League
Stoke -
Southampton (Delayed)
Primera División
Leganes -
Atletico Madrid
Serie A
Genua -
Bologna
MLB
Reds @ Cubs
Premier League
Bournemouth -
Leicester (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Swansea (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Watford (DELAYED)
Serie A
Palmeiras -
Santos
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
Serie A
Neapel -
Cagliari
Premier League
Arsenal -
Brighton
Championship
Sheffield Wed -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
St. Etienne
Serie A
Benevento -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Florenz
Serie A
Lazio -
Sassuolo
Serie A
SPAL -
Crotone
Serie A
FC Turin -
Hellas Verona
NFL
Saints -
Dolphins
Premiership
Wasps -
Bath Rugby
Primera División
Barcelona -
Las Palmas
Ligue 1
Angers -
Lyon
NFL
RedZone -
Week 4
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 1
Primera División
Real Madrid -
Espanyol
Ligue 1
Nizza -
Marseille
MLB
Astros @ Red Sox
MLB
Tigers @ Twins
NFL
Colts @ Seahawks
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 3
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 2
NFL
Redskins @ Chiefs
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 4
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 3
China Open Women Single
WTA Peking: Viertelfinale
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 4
ACB
Valencia -
Obradoiro
WC Qualification South America
Bolivien -
Brasilien
WC Qualification South America
Venezuela -
Uruguay
WC Qualification South America
Kolumbien -
Paraguay
WC Qualification South America
Chile -
Ecuador
WC Qualification South America
Argentinien -
Peru
NFL
Patriots @ Buccaneers
WC Qualification Europe
Georgien -
Wales
WC Qualification Europe
Italien -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Liechtenstein -
Israel
WC Qualification Europe
Spanien -
Albanien
WC Qualification Europe
Kroatien -
Finnland
WC Qualification Europe
Kosovo -
Ukraine

Die Konkurrenz für die deutsche Bewerbung um Olympia 2024 wird immer namhafter. Wie erwartet wollen auch die USA die Spiele ausrichten und treten gegen Hamburg oder Berlin an. Dies gab das amerikanische Olympia-Komitee USOC bekannt.

Der genaue Gegner steht noch nicht fest, doch die deutschen Olympiakandidaten Berlin und Hamburg haben einen starken Kontrahenten hinzubekommen. Wie erwartet haben die USA ihre Bewerbung um die Sommerspiele 2024 bekannt gegeben, mit welcher Stadt sie antreten, soll allerdings frühestens im kommenden Monat entschieden werden. Zur Auswahl stehen Los Angeles, San Francisco, Boston und Washington - der Sieger, egal, wie er heißen wird, dürfte als Favorit in das Rennen um die Spiele in zehn Jahren gehen.

"Eine ganze Generation von Amerikanern hatte nicht die Möglichkeit, Olympische und Paralympische Spiele auf heimischem Boden zu erleben", sagte Scott Blackmun, Geschäftsführer des nationalen olympischen Komitees der USA (USOC). Zuletzt hatten die Vereinigten Staaten 1996 mit Atlanta Olympische Sommerspiele ausgerichtet.

"Sehr schwierige Entscheidung"

Eigentlich war erwartet worden, dass sich das USOC bereits am Dienstag (Ortszeit) für den Kandidaten entscheidet, doch nach der Präsentation der vier Städte wurde die Kür verschoben. "Das wird eine sehr schwierige Entscheidung. Wir werden uns damit Zeit lassen und die Stadt auswählen, die international die meisten Chancen hat", sagte USOC-Präsident Larry Probst. Gleichzeitig schloss er definitiv eine gemeinsame Bewerbung zweier Städte aus.

Öffentlich angekündigt hat bislang nur Italien mit Rom seine Kandidatur. Zudem wird über Bewerbungen aus Paris, Baku/Aserbaidschan, Doha/Katar sowie Südafrika spekuliert. Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) entscheidet im März, ob er mit Berlin oder Hamburg ins Rennen gehen wird. Bis zum 15. September 2105 müssen die Kandidaten beim Internationalen Olympischen Komitee (IOC) benannt werden. Ein Bürgervotum, das auf jeden Fall stattfinden soll, könnte in Berlin oder Hamburg aber noch alle Bemühungen zunichte machen.

Alle Kontrahenten der US-Bewerbung werden als Außenseiter antreten. Schon für 2012 (New York) und 2016 (Chicago) hatten sich die USA um die Olympiaaustragung bemüht - und verloren gegen London beziehungsweise Rio de Janeiro. Fraglich, ob sich das IOC eine weitere Zurückweisung leisten kann.

2012: IOC beendete Streit mit USOC

Erst im Mai hatte IOC-Präsident Thomas Bach einen Rekord-Deal mit dem US-Fernsehsender "NBC" im Wert von 7,65 Milliarden Dollar (5,5 Milliarden Euro) für die Jahre 2021 bis 2032 abgeschlossen. Unwahrscheinlich, dass es sich das IOC vor diesem Hintergrund mit dem Heimatland seines größten Geldgebers verscherzen will.

Zumal auch das größte bisherige Hindernis für eine US-Bewerbung aus dem Weg geräumt ist. 2012 hatte das IOC einen langen Streit mit dem USOC beigelegt. Bis dahin standen dem US-Verband 12,75 Prozent der TV-Gelder des IOC aus den USA und 20 Prozent der Sponsorengelder aus dem internationalen Top-Programm zu. Dies entsprach ungefähr der Summe, die alle anderen nationalen Verbände zusammen erhalten hatten.

Sowohl die Bewerbung New Yorks als auch die von Chicago hatten durch den Streit massiv Schaden genommen und waren letztendlich erfolglos. Die neue Vereinbarung sieht vor, dass die Einnahmen des USOC auf 500 Millionen Dollar begrenzt werden, an eventuellen Steigerungen wird es ab dem Jahr 2021 nur mit zehn (Sponsoreneinnahmen) sowie sieben Prozent (TV-Rechte) beteiligt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung