UCI-Boss hofft auf Veränderungen

SID
Sonntag, 21.09.2014 | 14:54 Uhr
Downhill-Mountainbike könnte demnächst olympisch werden
© getty

UCI-Präsident Brian Cookson strebt auf Sicht eine Ausweitung der olympischen Radsport-Wettbewerbe an. "Wir möchten unser Status verteidigen und sehen, ob wir vielleicht sogar neue Disziplinen wie Downhill-Mountainbike oder Radcross in das Programm bringen können", sagte der Weltverbandschef dem Onlineportal "insidethegames.biz".

Man habe bei den beiden zurückliegenden Spielen nicht nur auf der Straße oder der Bahn großen Erfolg gehabt, sondern auch mit den BMX- und Mountainbikerennen.

Im Juni habe Cookson mit IOC-Präsident Thomas Bach über die laufenden Reformen im Radsport gesprochen und die Gestalt künftiger Olympische Spiele, die Bach in seiner Agenda 2020 umrissen hat. Neue Disziplinen sollten nach Cooksons Ansicht aber nicht zu Lasten bisheriger Wettkämpfe eingeführt werden. Alles sei möglich, sagte der Brite und fügte hinzu: "Präsident Bach ist sehr zufrieden mit unseren Fortschritten im Anti-Doping-Kampf."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung