Freitag, 14.03.2014

Olympia 2022

Fünf Bewerber reichen Unterlagen ein

Fünf Bewerberstädte haben fristgerecht am 14. März ihre Unterlagen im Hinblick auf die Olympischen Winterspiele 2022 eingereicht. Demnach wollen Almaty/Kasachstan, Krakau/Polen, Lwiw/Ukraine, Oslo und Peking die Spiele in acht Jahren ausrichten. Eine geplante Münchner Bewerbung war im November am Veto der Bevölkerung gescheitert.

In diesem Jahr fanden die Olympischen Spiele in Sotschi statt
© getty
In diesem Jahr fanden die Olympischen Spiele in Sotschi statt
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

Die Bewerbungsunterlagen geben den Mitgliedern des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) einen Überblick über das Konzept und die Vision der jeweiligen Stadt. Eine vom IOC eingerichtete Kommission wird sich dieser Unterlagen annehmen und nach Durchsicht aller Fakten der IOC-Exekutive Bericht erstatten.

Die Exekutive entscheidet dann, welche Stadt vom Bewerber (Applicant City) zum offiziellen Kandidaten (Candidate City) wird. Diese Entscheidung fällt im Juli 2014. Vergeben werden die Spiele 2022 im Rahmen der IOC-Session im Juli 2015 in Kuala Lumpur/Malaysia.

Das könnte Sie auch interessieren
Konsolenspiele werden jetzt Teil der sportlichen Disziplin

E-Sport wird offizielle Sportart bei Asienspielen

Das russische Komitee wurde aus dem Internationalen Paralympischen Komitee ausgeschlossen

Paralympics: Gericht bestätigt Ausschluss Russlands

Erzurum soll Olympiastätte werden - um die Stadt liegt eine der artenreichsten Faunagebiete

Türkei plant Olympia-Bewerbung 2026 mit Erzurum


Diskutieren Drucken Startseite
Get Adobe Flash player

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.