Mittwoch, 08.01.2014

Fußball-WM als Vorbild

Prokop: Olympia an Länder vergeben

Clemens Prokop, Präsident des Deutschen Leichtathletik-Verbandes, hat in einem Interview mit dem "Bayerischen Rundfunk" angeregt, Olympische Spiele in Zukunft nicht mehr an einzelne Städte zu vergeben, sondern an Länder.

Clemens Prokop würde die Olympia-Vergabe gerne revolutionieren
© getty
Clemens Prokop würde die Olympia-Vergabe gerne revolutionieren
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

"Das wäre ein ganz entscheidender Schritt, um dem oft beklagten Gigantismus der Spiele entgegenzuwirken", sagte Prokop mit Blick auf Fußball-Weltmeisterschaften. Damit seien weniger Baumaßnahmen notwendig, es würden Kosten gespart, eine nachhaltige Weiternutzung der sei Wettkampfstätten sei garantiert.

Für Deutschland hätte die Regelung bei einer neuen Bewerbung deutliche Vorteile. Leichtathletik-Wettbewerbe könnten im Olympiastadion in Berlin, das Reitturnier in Aachen, der Triathlon in Hamburg und die Kanu-Wildwasserwettbewerbe im Eiskanal in Augsburg stattfinden. Auch München könne "eine wichtige Rolle einnehmen".

Das könnte Sie auch interessieren
Konsolenspiele werden jetzt Teil der sportlichen Disziplin

E-Sport wird offizielle Sportart bei Asienspielen

Das russische Komitee wurde aus dem Internationalen Paralympischen Komitee ausgeschlossen

Paralympics: Gericht bestätigt Ausschluss Russlands

Erzurum soll Olympiastätte werden - um die Stadt liegt eine der artenreichsten Faunagebiete

Türkei plant Olympia-Bewerbung 2026 mit Erzurum


Diskutieren Drucken Startseite
Get Adobe Flash player

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.