Olympia

Bach denkt über IOC-Präsidentschaft nach

SID
Thomas Bach gilt als Kandidat für die Nachfolge von IOC-Präsident Jacques Rogge
© Getty

Thomas Bach hat sich noch nicht für eine Kandidatur um das Präsidentenamt im Internationalen Olympischen Komitee (IOC) entschieden. "Eine Entscheidung wird nicht ohne eine Gespräch mit Jacques Rogge fallen", sagte der Präsident des DOSB.

Dies sagte der 58-Jährige in einem Interview des Südwestrundfunks anlässlich der DOSB-Mitgliederversammlung am Samstag in Stuttgart. Dies gebiete die Loyalität zu dem belgischen Amtsinhaber. Bach bestätigte aber, dass er schon ein "gutes Jahr" lang über eine Bewerbung für das höchste Amt im Weltsport nachdenke.

"Vielleicht als vermehrt IOC-Mitglieder an mich herangetreten sind und mich gefragt haben", sagte der deutsche IOC-Vizepräsident. "Da habe ich dann begonnen, mich mit dieser Frage auseinanderzusetzen, vor allen Dingen auch zu überlegen, ob man sich das selbst zutraut."

Aber noch seien "nicht alle Überlegungen abgeschlossen". Bach: "Es ist eine Ehre für wählbar gehalten zu werden. "Der neue IOC-Präsident wird im September 2013 in Buenos Aires gewählt.

Die Entscheidungen von Olympia 2012 in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung